Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung

17.03.2009 – 18:06

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Gekürzte Fassung Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) zu Rente

    Frankfurt/Oder (ots)

Wer wollte den Rentnern den kräftigen Zuschlag auf ihre Einkommen in diesem Jahr nicht gönnen? Nach mageren Steigerungen und Nullrunden in den vergangenen Jahren ist das für die Alten mehr als verdient. Entscheidend dafür sind die guten Tarifabschlüsse des vergangenen Jahres und - das ist der Pferdefuß - eine Manipulation an der Rentenformel. Die Bundesregierung hatte nämlich - etwa schon mit Blick auf den Wahltermin im Herbst? - den so genannten Riesterfaktor für zwei Jahre ausgesetzt. Dieser war eingeführt worden als Antwort auf den Alterungsprozess der Gesellschaft. Er sollte den Rentenanstieg dämpfen, um das Rentensystem bezahlbar zu halten. Für eine Alterssicherung, die auf dem Umlageverfahren beruht, ist dies das einzig richtige Prinzip. Das heißt: Es kann ausgesetzt, nicht aber außer Kraft gesetzt werden. Die Dämpfung ist also nachzuholen. Das bedeutet, dass es irgendwann wieder Nullrunden und/oder höhere Beiträge geben wird. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell