ElitePartner

Studie: Jüngeren ist Treue wichtiger

Hamburg (ots) - Für die Mehrheit der Deutschen ist Treue in einer Beziehung Pflicht. Jüngere legen dabei wesentlich größeren Wert auf Monogamie. So das Ergebnis der größten Singlestudie Deutschlands von der Online-Partnervermittlung ElitePartner.de. Warum das Treue-Verständnis sich mit dem Alter ändert, erklärt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach.

Monogamie ist in

Für 63 Prozent der Deutschen gehört absolute Treue zu einer Beziehung dazu. Mit 66 Prozent legen Frauen dabei besonderen Wert auf Monogamie. Doch mit dem Alter ändert sich die Einstellung: Während 70 Prozent der unter 30jährigen Treue als absolutes Muss empfinden, ist es bei den über 55jährigen nur noch jeder Zweite.

Jugend denkt romantisch

"Die Jugend hat eine sehr romantische Idealvorstellung von der Liebe", erläutert Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner.de. "Mit dem Alter und der Beziehungserfahrung verändern sich dann unsere Werte und Erwartungen an eine Partnerschaft. Wir erkennen, dass körperliche Untreue zwar sehr schmerzhaft, aber nicht unbedingt das Ende einer Beziehung sein muss. Häufig verschieben sich mit dem Alter und der Beziehungsdauer die Ansprüche in Bezug auf die gegenseitige Unterstützung, gemeinsames Alltagserleben und Zuverlässigkeit. Wenn ein Seitensprung nur geringe Bedeutung hat und die Beziehung sonst noch von Zuneigung und Liebe geprägt ist, kann eine solche Krise bewältigt werden."

Pressekontakt:

Anna Kalisch
Tel.: 040 - 60 00 95 - 17
Mittelweg 22 | 20148 Hamburg
Anna.Kalisch@ElitePartner.de
www.ElitePartner.de

Original-Content von: ElitePartner, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ElitePartner

Das könnte Sie auch interessieren: