Verband der PSD Banken e.V.

Verband der PSD Banken e.V. lobt zum zehnten Mal den PSD Journalistenpreis aus

Alle Infos hier

Bonn (ots) - Zum zehnten Mal vergibt der Verband der PSD Banken e.V. im Jahr 2014 den mit 20.000 Euro dotierten PSD Journalistenpreis. In diesem Jahr lautet das Motto

>Ist Vertrauen (noch) der Anfang von allem? Das Verhältnis von Verbrauchern und Aufsicht zu den Banken<.

Die Exzesse der Finanzkrise haben zu einem enormen Vertrauensverlust gegenüber nahezu allen Finanzdienstleistern geführt - bei Verbrauchern, bei der Aufsicht und in der Politik. Zinsmanipulationen bei den Referenzzinssätzen und andere betrügerische Machenschaften haben zusätzlich und nachhaltig Vertrauen zerstört. Gleichzeitig werden von unterschiedlichen Absendern regulative Maßnahmen gegenüber dem Finanzdienstleitungssektor ergriffen, deren kumulative Wirkung auch für Experten kaum noch zu überschauen ist.

Journalistische Berichterstattung, die im umrissenen Kontext die Veränderungen der Bank- und Finanzdienstleistungsbranche behandeln, stehen im Zentrum des zehnten PSD Journalistenpreises. Für den Journalistenpreis können Artikel aus Printmedien sowie Hörfunk-, Fernseh- und Online-Beiträge eingereicht werden, die zwischen dem 01. Juni 2013 und dem 30. Juni 2014 erschienen oder gesendet worden sind. Das Darstellungsspektrum ist hierbei nicht begrenzt. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2014.

Bewertet werden die Beiträge von einer namhaften Jury, bestehend aus erfahrenen Journalisten, Verbraucher- und Branchenexperten.

Pressekontakt:

Olaf Willems
Verband der PSD Banken e.V.
Dreizehnmorgenweg 36
53175 Bonn
Tel. 0228/95904-140
olaf.willems@vpsd.de
www.psd-bank.de

Original-Content von: Verband der PSD Banken e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der PSD Banken e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: