Sparda-Bank Baden-Württemberg eG

Sparda-Bank und WWF engagieren sich für die heimischen Wälder
Übergabe der "Baumentdecker-Sets" zum Tag des Baumes

Stuttgart (ots) - Pünktlich zum Tag des Baumes endet am 25.04.2017 die Aktion "Baumentdecker im Ländle" der Sparda-Bank Baden-Württemberg und des WWF Deutschland. Insgesamt 500 Baumentdeckersets im Wert von je 100 Euro wurden an 250 Kitas in ganz Baden-Württemberg verschickt. Auch andere Sparda-Banken beteiligen sich bei der Aktion. Die Sparda-Bank Südwest hat den internationalen Tag des Baumes als Auftakt für ihren Wettbewerb gewählt.

"Je früher sich Kinder kraft ihrer unbefangenen Neugier für die Natur begeistern, umso tiefer werden sich diese persönlichen Naturerfahrungen in der eigenen Wertewelt verwurzeln. Gemeinsam mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg wollen wir dazu beitragen, möglichst vielen Kindern diese Chance zu geben", erläutert Thomas Werner vom WWF Deutschland. "Durch die Kooperation mit dem WWF haben wir die Möglichkeit, die Förderung von Bildung und Naturschutz in unserer Region zu verbinden. Wir freuen uns, dank der Baumentdecker-Sets tausende von Kindern in insgesamt 250 baden-württembergischen Kitas auf Entdeckungsreise durch die Natur schicken zu können", so Martin Hettich, Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Alle baden-württembergischen Kitas konnten sich vom 1. bis 31. März um zwei WWF-Baumentdecker-Sets im Wert von jeweils 100 Euro bewerben. 348 Bewerbungen von Kitas gingen ein, von denen 250 Kitas je zwei Baumentdecker-Sets gewonnen haben. Pünktlich zum Tag des Baumes halten die Kinder und Erzieherinnen nun die Taschen in der Hand und es kann direkt losgehen mit den aufregenden Naturerfahrungen.

Das Baumentdecker-Set hält alles bereit, was sie dafür brauchen: Fingerpuppen vom Eichhörnchen Filu und dem Baumstumpf Prunella, ein Karten-Set mit einer Erzähl-Geschichte sowie Anleitungen und Materialien für alle 17 Experimente, Spiele und Übungen. Nähere Infos zum WWF-Baumentdecker-Set: www.wwf.de/baumentdecker

Der internationale Tag des Baumes wurde am 27. November 1951 von den Vereinten Nationen beschlossen. Der deutsche "Tag des Baumes" wurde erstmals am 25. April 1952 begangen. Bundespräsident Theodor Heuss und der Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Bundesminister Robert Lehr, pflanzten im Bonner Hofgarten einen Ahorn. Seitdem wird mit Baumpflanzungen und anderen Aktionen auf die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft und seine Schutzbedürftigkeit aufmerksam gemacht.

Über die Stiftung Bildung und Soziales

Die Stiftung Bildung und Soziales ist eine von vier Stiftungen der Sparda-Bank Baden-Württemberg. Sie kümmert sich um gesellschaftliche Belange im Bundesland. Seit vielen Jahren engagiert sich die Stiftung für soziale Einrichtungen und Projekte, die sich um Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderung und Krankheit kümmern. Die Stiftung versteht sich dabei nicht als bloßer Geldgeber, sondern macht sich für eine Vernetzung unterschiedlicher Akteure stark und fördert über eigene Projekte das Gemeinwohl. Die Stiftung setzt sich besonders für bildungsrelevante Projekte ein, die beispielsweise die Förderung gesunder Ernährung, die Vermittlung von Medienkompetenz oder die Förderung innovativer Lernmethoden zum Inhalt haben. Die Sparda-Bank Baden-Württemberg ist Trägerin der Stiftung Bildung und Soziales und verbindet damit ihr Engagement für die Menschen und die Region, in der sie verwurzelt ist.

Pressekontakt:

Elsa Rüf
Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, Am Hauptbahnhof 3, 70173 Stuttgart
Telefon: 0711/2006-1533, Telefax: 0711/2006-3200
Email: elsa.ruef@sparda-bw.de

Original-Content von: Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sparda-Bank Baden-Württemberg eG

Das könnte Sie auch interessieren: