PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von TV DIGITAL mehr verpassen.

09.01.2008 – 16:41

TV DIGITAL

"Mein Schloss entdeckte ich bei einer Schlittenfahrt"
Exklusives Interview in TV DIGITAL: Hollywood-Star Nicolas Cage spricht erstmals detailliert darüber, warum er ein Schloss in Deutschland kaufte.

Hamburg (ots)

Dass Kinoschauspieler Nicolas Cage ein Schloss in der Oberpfalz erwarb und dort bald einziehen will, ist bekannt. Jetzt verrät er erstmals, wie er Schloss Neidstein überhaupt entdeckte: "Es war mein Geburtstag, der 7. Januar, und ich gönnte mir einen Urlaub in Deutschland. Ich besuchte Görlitz, die Stadt des Philosophen Jakob Böhme, der mich sehr interessiert. Auf unserer Weiterreise durch Deutschland schneite es, und meine Frau und ich entschieden uns zu einer Schlittenfahrt durch den Wald. Wir hörten Musik von Bach. Füchse liefen im Schnee an uns vorbei, die Bäume rauschten im Wind."

Wie Cage TV DIGITAL weiter verriet, war er sofort von dem Anwesen überzeugt: "Ich entdeckte dieses Schloss, das auf einem Hügel hervorragte. Wir waren sofort verliebt. Am nächsten Tag rief ich einen Makler an und erfuhr, dass es zum Kauf angeboten wird. Der Preis war gar nicht mal so hoch. Es war fast wie für uns bestimmt."

Der Neffe von Francis Ford Coppola hat schon längst einige große Schmuckstücke in seinem Besitz: Ihm gehören Luxusimmobilien in Beverly Hills, Malibu, New Orleans und im englischen Nobelort Bath. Sein neues Schloss liegt in der bayerischen Gemeinde Etzelwang. Für rund 1,9 Millionen Euro kaufte er dort das abgelegene Schloss Neidstein mit 28 Zimmern, 900 Quadratmetern Wohnfläche und 165 Hektar Wald.

Jetzt muss Cage sein Anwesen nur noch bewohnbar machen, wie er TV DIGITAL weiter erzählte: " Ich bin noch nicht eingezogen. Mein Schloss braucht noch viel Zuneigung! Im Ernst, ich muss es restaurieren. Es war zuerst eine Burg, die um 800 erbaut wurde. Deren Ruinen wurden dann um 1300 zu einem Schloss umgebaut."

Erstaunlich detailliert hat er die komplette Geschichte von Neidstein parat: "Mein Schloss ist nicht gerade riesig. Es ist ein mittelalterliches Gebäude, das als Residenz für Ritter erbaut wurde. Später bewohnte es Familie Faber-Castell, die Hersteller von Buntstiften. In der Mitte des Anwesens steht ein Brunnen, was es umso interessanter macht. Aber es ist nicht das, was man sich für gewöhnlich unter einem Schloss vorstellt." Bald will er das Schloss besuchen und sich dort entspannen: "Es ist für mich ein Ort, in dem ich eins mit der Natur sein kann. Ich will meinen Fantasien und Ideen freien Lauf lassen und unbeschwerte Stunden mit meiner Familie verbringen. Vielleicht kann dort sogar mein älterer Sohn Weston Inspirationen für seine Musik finden."

Eine Vorliebe für sagenhafte Abenteuer kann Nicolas Cage nicht verleugnen. Der Hollywood-Star jagt in seinem neuen Kinofilm "Das Vermächtnis des geheimen Buches" (ab 24. Januar) einem legendären Goldschatz hinterher.

Mehr Infos, das komplette Interview und die Rezension zum Film finden Sie in der neuen Ausgabe von TV DIGITAL (Heft 2/2008, EVT: 11. Januar 2008).

Zitate nur frei bei Nennung der Quelle TV DIGITAL.

Rückfragen an:


Thomas Weiß, stv. Chefredakteur TV DIGITAL , Tel. 040 - 347 - 29725,
thomas.weiss@axelspringer.de

Original-Content von: TV DIGITAL, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: TV DIGITAL
Weitere Storys: TV DIGITAL