BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Mangelhafte Grundlagen
Kommentar von Joachim Fahrun zu: Berlins Drittklässler können nicht richtig lesen und schreiben

Berlin (ots) - Berliner Kinder können nur schlecht schreiben und auch nicht besonders gut lesen. Natürlich sind die Schulen überfordert, wenn viele Kinder zu Hause nicht mehr ans Lesen und Schreiben herangeführt werden und stattdessen stundenlang auf kleine und große Mattscheiben starren. Und nicht einmal Google verlangt stets korrekte Rechtschreibung. Die Suchmaschine ist ja so schlau, dass sie auch falsch geschriebene Begriffe herausfiltern kann. Am Ende bleibt nur der hilflose Appell an alle Eltern, Opas, Tanten und Freunde: Sprecht ordentlich mit den Kindern! Korrigiert sie! Haltet sie zum Lesen an! Lest vor! Schreibt selber korrekt! Und drängt darauf, dass die Schulen diese Grundlagen vermitteln.

Der vollständige Kommentar unter: www.morgenpost.de/206183213

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: