BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Mut zum Experiment/Ein Kommentar von Thomas Fülling

Berlin (ots) - Die Berliner Verkehrsbetriebe galten zuletzt nicht unbedingt als experimentierfreudig. Was durchaus auch verständlich ist. Das größte Nahverkehrsunternehmen Deutschlands ist dafür verantwortlich, jeden Tag rund drei Millionen Fahrgäste durch die Stadt zu befördern, und das sicher, zuverlässig und möglichst pünktlich. Tests von unausgereiften Technologien bringen da eher Sand ins Getriebe. Doch nun springt das Unternehmen über seinen Schatten. Es hat vier Elektrobusse in Dienst gestellt, mit denen eine völlig neue Antriebstechnologie erprobt werden soll.

(...)

Die vier neuen E-Busse verringern die Kohlendioxid-Belastung um 260 Tonnen im Jahr. Um denselben Effekt zu erzielen, müssten 250 Pkw elektrifiziert werden. Die BVG sorgt dafür, dass die Stadt grüner wird. Weiter so.

Der ganze Kommentar im Internet: www.morgenpost.de/143417768

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: