HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Start der Aktion "Fit in FAIR PLAY" an der Domschule St. Marien

    Hamburg (ots) - Hamburger Schüler engagieren sich gemeinsam mit der Deutschen Eishockey Liga, den Hamburg Freezers und dem Malteser Hilfsdienst gegen Gewalt und Mobbing. - Die Hamburg Freezers übernehmen aktive Schulpatenschaft - Initiative will rücksichtsvolles Miteinander und soziales Engagement von Kindern u. Jugendlichen fördern

    Hamburg, 11. November 2009 -  Mit einem Gruppenbild und einer ungewöhnlichen "Hebefigur" startete am Mittwoch an der Domschule St. Marien die Aktion "Fit in Fair Play" für Hamburg.  Mit  dem bundesweiten Projekt engagieren sich Schulen gemeinsam mit der Deutschen Eishockey Liga und dem Malteser Hilfsdienst gegen Gewalt und Mobbing. Für die Hansestadt nehmen die Schüler und Schülerinnen der Domschule St.Marien im Stadtteil St.Georg an dem Wettbewerb teil.

    An dem über die gemeinsame ´Mensch, wir brauchen dich!´ Kampagne geförderten Kinder- und Jugendprojekt ´Fit in Fair Play´ beteiligen sich 16 Schulen an allen DEL-Standorten in Deutschland. Die Schülerinnen und Schüler treten in einem bundesweiten Wettbewerb an, der unter fachmännischer und pädagogischer Anleitung durch die Lehrer, den regionalen Malteser Hilfsdienst und die jeweiligen DEL-Clubs ausgetragen wird. Für die Hansestadt haben die Hamburg Freezers die Schulpatenschaft übernommen.

    "Ich finde die Aktion super und freue mich, dass die Freezers dabei sind. Die Profis sind für uns Vorbilder und können uns zeigen, wie wir unsere Streitereien friedlich lösen", so Timo Hasche (13) von der Domschule. Auch Schulleiterin Marianne Kessler freut sich über die Teilnahme an der Aktion. "Es ist eine fantastische Sache, wenn prominente Sportler wie die Hamburg Freezers sich für das gute Klima unter Schülerinnen und Schüler einsetzen, ihnen Vorbild sind und ihnen zeigen, dass Konflikte ohne Gewalt ausgetragen werden. Wir freuen uns auf die Kooperation mit allen Beteiligten und bedanken uns für das Engagement", so Kessler.

    Die Hamburger Initiative stößt bereits zu Beginn auf großes Interesse. So hat der Freezers-Premiumsponsor, die Hamburger Volksbank, seine Unterstützung zugesagt und gleich am ersten Tag in die Tat umgesetzt. Um zu demonstrieren, dass man gemeinsam stark ist, stemmten Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse  den Freezer auf eine Höhe von 2,20 Meter. Die Volksbank spendete für diesen symbolischen Kraftakt drei Euro pro Zentimeter und überreichte durch Heidi Melis einen Scheck in Höhe von 660 Euro.

    Begeistert von dem Engagement zeigte sich auch Erzbischof Dr. Werner Thissen, der als bekennender Sportanhänger den Fair-Play-Gedanken auf- und die Schüler ins Gebet nahm. Für die Freezers und den Aktions-Bereich "Gemeinsam stark" sicherte Freezers Präsident Dr. Andreas Mattner seine breite Unterstützung zu.

    Der Part "Abenteuer helfen" wird vom Malteser Hilfsdienst federführend betreut. Bezirkgeschäftsführer Alexander Becker wird den Schülern zusammen mit seinen Mitarbeitern Werte wie Gesundheit, Hilfe für die Schwachen oder die Unversehrtheit des Körpers vermitteln. Ebenfalls mit im Boot ist die Polizei, die gerade im Präventivbereich ihren Teil zum Erfolg der Initiative gegen Gewalt und Mobbing beitragen wird.

    Nach dem erfolgreiche "Kick-off" sind nun die Schülerinnen und Schüler der Domschule gefragt, mit Kreativität und Engagement "Fit in Fair Play" zu demonstrieren.

      Die Inhalte des Förderprojektes noch einmal im Überblick:

    16 Schulen in der Bundesrepublik nehmen von November 2009 bis Mai 2010 an dem Pilotprojekt ´Fit in Fair Play´ teil. Ermittelt wird dabei in einem schulformunabhängigen Wettbewerb die Gewinnerschule über drei Disziplinen:

    `Gemeinsam stark´- Hier erhalten Schulen aktive Hilfe vom jeweiligen DEL (Paten-) Club und dessen Eishockey-Profis, die, eingebunden in den jeweiligen Schulunterricht, das Thema Teamgeist in den Vordergrund stellen. ´Abenteuer helfen"- aktiviert die Malteser aus der Nähe - sie vermitteln die Notwendigkeit der Hilfe für den "Schwächsten", beispielsweise durch fundierte Grundkenntnisse in Erster Hilfe, und lehren die Schülerinnen und Schüler Werte wie Gesundheit oder die Unversehrtheit des Körpers anders einzuordnen. `Fair geht vor´- schließlich appelliert an die Kreativität der Schule und ihrer Schülerinnen und Schüler. Gefragt ist die Entwicklung eigener sozialer Projekte - zum Beispiel Nachbarschaftshilfe, Aktionen gegen Gewalt und Mobbing o.ä. Die Malteser und die Deutsche Eishockey Liga werden diese Ideen aktiv bei der Umsetzung unterstützen.

    Kurz vor Beginn der Sommerferien, am 31. Mai 2010, endet der "Fit in Fair Play" Wettbewerb für das Schuljahr 2009/10. Eine unabhängige, hochkarätig besetzte Jury wird die Finalisten auswählen und die Wettbewerbsergebnisse am 03. Juni 2010 der Öffentlichkeit präsentieren.

    Die Kooperationspartner Deutsche Eishockey Liga und Malteser Hilfsdienst überreichen noch vor den Sommerferien der Siegerschule die "FIT in FAIR PLAY - Trophy". Weitere Informationen zu Teilnehmern und Förderprojekt unter: www.fit-in-fair-play.de Bildmaterial stellen wir auf Anfrage gern zur Verfügung

Pressekontakt:
Christian Budde                                                     Heiko Pump
Malteser Hilfsdienst e.V. Hamburg Hamburg Freezers
Telefon: 040-209 408-15 Telefon: 040-380835-124
Fax: 040-209 407-41     Mobil: 0176-188 188 81
Email: christian.budde@maltanet.de Email :
heiko.pump@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: