HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers erweitern ihre Organisation

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers bauen ihre Basis in der kommenden Saison weiter aus. Das Ziel: Neben dem Betrieb der DEL-Mannschaft werden die Freezers zum aktiven Club mit verstärkter Jugend-, Fan- und Gesellschaftsarbeit. An der Spitze des Freezers e.V. steht künftig ein fünfköpfiges Präsidium, das mit dem bisherigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Andreas Mattner, den Vizepräsidenten Dr. Reiner Brüggestrat und Freezers-Geschäftsführer Boris Capla die Kräfte des Vereins und der Freezers GmbH bündeln soll. Mattner: "Wir wollen weg vom Förderverein hin zum aktiven Club". Capla: "Inzwischen engagieren sich viele Persönlichkeiten der Wirtschaft aktiv in unserem Vorstand. Ich möchte diesen Sachverstand und den sich daraus ergebenden Synergieeffekt nutzen."

    Am 18.8.2005 gründete sich ergänzend zum DEL-Club der Hamburg Freezers e.V. Erstmalig generierte der Verein Mittel für die Eishockeynachwuchsarbeit und gewann Aufmerksamkeit durch Veranstaltungen wie den "Nachmittag on Planet Ice" mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Ole von Beust. Im Verein engagieren sich unter den rund 120 Mitgliedern namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Verbänden und Politik. Bereits das damals proklamierte Ziel, der Bau einer neuen Trainings- und Publikumsarena, konnte mit der im Bau befindlichen Volksbankarena vorzeitig erreicht werden. "Mit dieser modernen Struktur", so Mattner, "liegen professioneller Spielbetrieb und gesellschaftliche Vereinsaufgaben weiter in unterschiedlichen Händen, werden aber im Präsidium zusammengeführt."

    Weg vom Förderverein hin zum aktiven Club

    In der praktischen Arbeit soll der DEL-Club von der fachlichen Kompetenz der im Vorstand und Präsidium engagierten Manager in Fragen des Marketings sowie der Fan- und Medienarbeit profitieren. Das Präsidium verabschiedet künftig auch das Gesamtmarketing-, Fan- und Medienkonzept der Hamburg Freezers. Die Ansprache gegenüber Stadt, Verwaltung und Verbänden erfolgt ebenfalls gemeinsam.

    Einen besonderen Part spielt die Jugendarbeit. Sie soll nicht zuletzt aufgrund steigender Anforderungen aus der DEL umfänglich ausgebaut werden. Dafür stellen die Freezers in Kürze einen Trainer ein, der die Nachwuchsarbeit führt und verantwortet.

    Mehr Angebote für Kinder und Jugendliche

    Mit dem HSV Eishockey als Kooperationspartner etabliert sich neben den bereits aktiven "Freezers Juniors" eine zusätzliche Ebene mit Kleinschülern, Knaben und Schülern unter dem Label "Young Freezers im HSV". Weiterhin bleibt es bei einer Zusammenarbeit mit den Hamburger Crocodiles. Aus diesen beiden Traditionsvereinen sollen mit Kirsten Grünberg und Susann Noll Vertreter in den Vorstand des Freezers e.V. einziehen.

    "Durch diese gemeinsame Vorgehensweise schaffen wir ein umfassendes und attraktives Angebot für den norddeutschen Eishockeynachwuchs", so Mattner.

    Neben den bereits vorhanden Trainingseinheiten und Camps veranstalten die Freezers und der HSV künftig von August bis April Laufschulen, um die potentiellen Eishockeytalente aus dem Norden von klein auf einzubinden.

    Die Alexander Otto Sportstiftung hat dem HSV und den Hamburg Freezers für ihr Projekt "Kids auf die Kufen" 24.000 Euro zur Verfügung gestellt. Dabei werden ab Herbst 2008 unter anderem Schnupperkurse für Grundschulen und Kindergärten angeboten.

    Inzwischen konnten sich die Freezers auch intensiv vernetzen durch aktive Mitgliedschaften im Hamburger Sportbund (HSB) und Hamburger Eis- und Rollsportverband (HERV) und durch aktive Mitarbeit in der Alexander Otto Sportstiftung.

    Die Anschutz Entertainment Group, Eigner der Hamburg Freezers, hat bereits grünes Licht für den geplanten Ausbau der Organisationsstruktur gegeben. Die Anschutz Entertainment Group ist künftig durch Boris Capla und zwei noch zu benennende Mitglieder im neuen Präsidium mit drei Stimmen vertreten. Die entsprechende Satzungsänderung und die Berufung des neuen Präsidiums sollen am 3. Juni 2008 erfolgen.

    Im Rahmen der kommenden Mitgliederversammlung am 3. Juni 2008 sollen zur Etablierung der neuen Struktur die Satzung geändert und die neuen Vereinsgremien gewählt werden.

    Es kandidieren: Präsident: Dr. Andreas Mattner, Geschäftsführer ECE, Landesvorsitzender Wirtschaftsrat Vizepräsidenten: Dr. Reiner Brüggestrat, Vorstandsvorsitzender Hamburger Volksbank und Boris Capla, Geschäftsführer Hamburg Freezers; Vorstand: Rando Aust, Vorstand Alexander Otto Sportstiftung, Wolfgang Burgard, Vorstandsvorsitzender Holsten, Enno Emmerinck, Vorstand Hamburger Volksbank, Kirsten Grünberg, HSV Eishockey, Vorstandsvorsitzende HERV, Uwe Mukrasch, Vorstand Lufthansa-Technik, Dirk Möhrle, Geschäftsführungsvorsitzender Max-Bahr a.D., Susann Noll, Crocodiles, Dr. Rainer Schubach, Vorstand Vattenfall, Dieter Werkhausen, Vorstand Tchibo a.D.

    Für Rückfragen:

    Hamburg Freezers Heiko Pump 040-54718424 Schnackenburgsalle 117 22525 Hamburg

    Rando Aust Alexander Otto Sportstiftung 040-60606 9281

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Pressestelle
Heiko Pump
Telefon: 040 - 547 18 424
Fax:     040 - 547 18 420
E-Mail:  heiko.pump@hamburg-freezers.de

 

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: