Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.

Welttag des Buches
20.000 Lesefreunde verschenken bundesweit Lesefreude

Welttag des Buches / 20.000 Lesefreunde verschenken bundesweit Lesefreude
Logo "Lesefreunde 2014". Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/53282 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V./Börsenverein des Deutschen Buchhandels"

Frankfurt am Main (ots) - Zum UNESCO Welttag des Buches am 23. April wird auch in Deutschland Lesefreude zehntausendfach geteilt: Im Rahmen der Aktion "Lesefreunde" verschenken 20.000 Menschen bundesweit insgesamt 200.000 Bücher an Freunde, Verwandte, Kollegen, Zufallsbekanntschaften oder komplett Unbekannte. Ziel der Aktion ist es, andere für das Lesen zu begeistern - insbesondere diejenigen, die normalerweise kaum oder gar nicht zum Buch greifen. Die Initiatoren sind die Stiftung Lesen und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit der Buchmarketing-Kampagne "Vorsicht Buch" und mit Unterstützung durch die Deutsche Post, elf deutsche Buchverlage und über 3000 Buchhandlungen und Bibliotheken.

Der Welttag des Buches zeigt: Bücherschenken ist in. Knapp 55.000 Menschen wollten an der Aktion "Lesefreunde" teilnehmen und haben sich online als Buchverschenker registriert. Das ist rund ein Drittel mehr als bei der Erstauflage der Aktion im Jahr 2012. Die Statistik zeigt außerdem: Lesen bewegt alle Menschen. Egal ob Großstadt oder flaches Land, die Anmeldungen kamen aus allen Ecken der Republik. Und beinahe jeder zweite Lesefreund ist unter 41 Jahre alt.

Inzwischen hat das Los entschieden, welche 20.000 Buchschenker eines der begehrten Buchpakete mit zehn Exemplaren des von ihnen vorab gewählten Titels in ihrer Wunsch- Buchhandlung oder -Bibliothek abholen können. Neben der Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, sowie der amtierenden Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Nordrhein-Westfalens Schulministerin Sylvia Löhrmann, beteiligen sich auch zahlreiche Prominente an der Aktion "Lesefreunde", darunter RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel, die Moderatorin Birgit Schrowange, "De Höhner"-Frontmann Henning Krautmacher sowie die Schauspieler Annabelle Mandeng und Raúl Richter.

Auf www.facebook.com/Welttag.Lesefreunde übertreffen sich Lesefreunde gegenseitig mit tollen Ideen, wie sie Mitmenschen mit ihrer Lesefreude anstecken wollen. Tausende Bücher werden am 23. April an überraschenden Orten ausgetauscht, bei spannenden Aktionen übergeben und auf Wanderschaft geschickt, damit sie auch über den Welttag des Buches hinaus Lesefreude wecken. Facebook-Nutzerin Elisabeth R. hat einen Plan: "Ich werde die Bücher wieder auf öffentlichen Plätzen auslegen, gespannt warten, wie die Passanten reagieren und sie dann ansprechen. Vor zwei Jahren war das ein toller Tag voller ganz unterschiedlicher Reaktionen. Ich freue mich heute schon auf den 23. April." Auch Mareike A. verschenkt ihre Bücher komplett an Unbekannte, "evtl. beim Arzt im Wartezimmer, der Verkäuferin im Supermarkt, oder oder oder. Ich hab so viele Ideen, das reicht für 100 Bücher.". Bernhard R. teilt seine Begeisterung für Bücher mit seinen Kollegen: "Ich werde einige in das von mir in meiner Behörde (ca. 500 Leute) initiierte Büchertauschregal einstellen." Und auch Susanna J. hofft, dass ihre Buchgeschenke viele Leser begeistern: "Ich freue mich schon aufs Schenken! Die Idee mit dem Wanderbuch finde ich ganz großartig. Werde wohl auch in jedes Buch einen kurzen Text schreiben und hoffe, dass jedes Buch sehr oft gelesen wird. Mein Sohn hat mich auf diese tolle Aktion aufmerksam gemacht. Nochmals herzlichen Dank!"

Über den Welttag des Buches:

Der "Welttag des Buches" wird in diesem Jahr zum 19. Mal in über 100 Ländern gefeiert. Die UNESCO-Generalkonferenz hat 1995 den 23. April zum "Welttag des Buches und des Urheberrechts" ausgerufen. Das Datum geht auf einen Brauch in Katalonien zurück. Dort werden zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April ist zugleich der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Am 22. April findet in Düsseldorf das offizielle Auftakt-Pressegespräch zum diesjährigen Welttag des Buches statt. Mit dabei sind neben den Initiatoren und Welttags-Unterstützern auch die prominenten Buchschenker Birgit Schrowange und Ingo Nommsen. Hierzu wird es eine separate Presseeinladung geben. Weitere Informationen zur Aktion "Lesefreunde" zum Welttag des Buches finden Sie auch unter www.welttag-lesefreunde.de

Die Partner:

Initiatoren: Stiftung Lesen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels Verlagspartner: Aufbau, Blanvalet, Carlsen, Droemer Knaur, dtv, Goldmann, Heyne, Piper, Rowohlt, S.Fischer und Ullstein

Unterstützer: Deutsche Post sowie Arvato AG, Deutscher Bibliotheksverband, Holmen, Network! Werbeagentur, World Book Night

Pressekontakt:

boxoffice Reichel-Heldt Fehr GbR
Dr. Kai Reichel-Heldt
Bergiusstraße 27
22765 Hamburg
Telefon: 040-300 337 03
Email: reichel-heldt@boxoffice-fm.de

Original-Content von: Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: