Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Ein weiteres Spiel Sperre und Geldstrafe für Santiago Garcia

Bremen (ots) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Werders Linksverteidiger Santiago Garcia im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen fortgesetzten unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel und einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt. Darüber hinaus ist Garcia bis zum Ablauf der Sperre, die nach Ablauf der Sperre wegen der im selben Spiel verhängten gelb-roten Karte zu verbüßen ist, auch für alle anderen Meisterschaftsspiele des SV Werder gesperrt.

"Wir akzeptieren das Urteil. Leider hat die falsche Wahrnehmung des Schiedsrichters Dingert eine falsche Reaktion des Spielers nach sich gezogen", so Cheftrainer Robin Dutt.

Santiago Garcia war am vergangenen Samstag in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit des Bundesligaspiels des SV Werder beim FC Augsburg von Schiedsrichter Christian Dingert mit einer gelb-roten Karte des Feldes verwiesen worden, nachdem er nach einem eigenen Eckball mit dem Augsburger Matthias Ostrzolek in den Zweikampf ging, diesen dabei aber gar nicht traf. Anschließend wollte Garcia dem Unparteiischen lautstark die Situation schildern und kam mit Schiedsrichter Christian Dingert in Berührung.

Garcia beziehungsweise der SV Werder Bremen haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig. Der Linksverteidiger fehlt den Grün-Weißen somit in den kommenden beiden Heimspielen gegen Borussia Dortmund (Sa, 08.02.2014, 15.30 Uhr) und Borussia Mönchengladbach (Sa, 15.02.2014, 15.30 Uhr).

Pressekontakt:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
medien@werder.de
Telefon: 0421/434590

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: