Kabel Deutschland Holding AG

eco Award 2006 für Kabel Deutschland: Bester Internetprovider für Privatkunden

    Köln/Unterföhring (ots) -

    - KDG bietet bestes Preis-/ Leistungsverhältnis bei Internet- und
        Telefonie-Paketen
    - Erstmals Kabelnetzbetreiber für Internetprodukt ausgezeichnet
    - eco Award nur acht Monate nach Vermarktungsstart bestätigt Triple
        Play-Strategie von Kabel Deutschland

    Kabel Highspeed, das Internetangebot über das Fernsehkabel von Kabel Deutschland (KDG), gewinnt den eco Award 2006 als bestes Internetprodukt für Privatkunden. Damit prämiert der Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. zum ersten Mal einen Kabelnetzbetreiber mit seinem angesehenen Preis. Auf den Plätzen zwei und drei landeten die Angebote von freenet.de und 1&1. Mit der Auszeichnung würdigt eco, dass Kabel Deutschland eine "Alternative zur DSL-Infrastruktur" geschaffen hat, über die sie ihre "innovativen und preiswerten Triple-Play-Dienste" vermarktet. Die unabhängige Jury war besonders von der Vielfalt der Paketangebote, den günstigen Tarifen und kurzen Vertragslaufzeiten sowie vom überzeugenden Supportangebot bei Kabel Deutschland begeistert. "Wir sind sehr stolz, dass wir nur acht Monate nach Vermarktungsstart den eco Award 2006 erhalten haben und verstehen dies als Anerkennung und Ansporn zugleich", freut sich Gerhard Mack, Senior Vice President Internet und Phone bei Kabel Deutschland. "Kabel Deutschland hat es sich zum Ziel gesetzt, ihren Kunden das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt anzubieten und ihre Internet- und Telefon-Produkte stetig im Sinne der Kunden zu optimieren." eco Award bestätigt Triple Play-Strategie von Kabel Deutschland Kabel Deutschland sieht den eco Award auch als Bestätigung der Triple Play-Strategie des Unternehmens. Nachdem KDG im Oktober 2005 mit dem großflächigen Ausbau ihrer Netze für Internet und Telefonieren im Südwesten gestartet ist, wurden im ersten Halbjahr 2006 die norddeutschen Kabelnetze in Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Braunschweig, Lüne-burg und Greifswald umgerüstet. Seit Juni 2006 haben jetzt rund 6 Millionen Haushalte in Deutschland die Möglichkeit, zu Internet und Telefonieren über das Fernsehkabel zu wechseln. Ab Juli 2006 wird KDG die bayerischen Kabelnetze großflächig mit einem Rückkanal ausstatten. Rund 2,2 Millionen bayerische Haushalte bekommen dadurch im Laufe des 2. Halbjahres 2006 eine günstige und leistungsfähige Alternative für ihren Internet- und Telefonanschluss. Bis Anfang 2007 werden es bereits mehr als 8 Millionen Haushalte sein. Die Kosten für die Einführung der Breitband-Dienste sind Teil eines Investitionsprogramms der KDG in Höhe von 500 Millionen Euro über die nächsten drei Jahre.

    Heute schon echtes Triple Play bei Kabel Deutschland Das Triple Play-Angebot von Kabel Deutschland umfasst rund 200 Fernsehsender mit über 40 analogen und mehr als 50 digitalen frei empfangbaren Programmen, über 100 zusätzliche attraktive Abo TV-Programme, eine große analoge und digitale Radiovielfalt mit 100 Sendern sowie Flatrates für superschnelles Breitband-Internet und Telefonieren über das Fernsehkabel. Internet und Telefonieren sind auch im günstigen Flat-Paket zu haben. Alle Dienste und Produkte können über das Fernsehkabel selbstverständlich auch zeitgleich genutzt werden.

    Informationen zu den Angeboten von Kabel Deutschland erhalten Sie unter www.kabeldeutschland.de, im qualifizierten Fachhandel oder beim Kundenservice Center unter 0180 52 333 25 (12 Cent/Minute - aus dem Festnetz der Deutschen Telekom).

Kabel Deutschland GmbH Marco Gassen Leiter Produkt-PR/ Produktpresse Tel.: 089 - 96 010 - 156 Fax: 089 - 96 010 - 888 E-Mail: marco.gassen@kabeldeutschland.de www.kabeldeutschland.com

Fink & Fuchs Public Relations AG Karsten Krone Berater Tel.: 0611 - 74131- 0 Fax: 0611 - 7413 - 120 E-Mail: karsten.krone@ffpr.de www.ffpr.de

Original-Content von: Kabel Deutschland Holding AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kabel Deutschland Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: