Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

12.04.2019 – 12:14

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Serienmarathon: rbb Fernsehen zeigt "McMafia" am Osterwochenende

Berlin (ots)

Alex Godman, Sohn russischer Mafia-Exilanten, hat sein Leben damit verbracht, dem Schatten der Vergangenheit seiner Familie zu entkommen und als Investmentbanker sein eigenes legales Geschäft aufzubauen. Doch ein fehlgeschlagener Mordanschlag im Auftrag seines Onkels zieht ihn wieder tief in die kriminelle Unterwelt und das global organisierte Verbrechen.

Das rbb Fernsehen zeigt am Osterwochenende die achtteilige britisch-US-amerikanische Serie "McMafia" als Free-TV-Premiere. Auf der Basis des Bestsellers "McMafia: Seriously Organised Crime" von Misha Glenny haben Drehbuchautor Hossein Amini und Regisseur James Watkins ein spannungsgeladenes Gangster-Drama mit James Norton in der Hauptrolle geschaffen. Die ersten drei Folgen der Serie laufen am Karsamstag, 20.4., ab 22.00 Uhr. Am Ostersonntag, 21.4., beginnt der Serienabend ab 22.20 Uhr. Den Showdown gibt es am Ostermontag, 22.4., mit einer Doppelfolge ab 22.00 Uhr.

rbb-Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus: "'McMafia' war in Großbritannien 2018 eine der erfolgreichsten Serien. Ich freue mich deshalb sehr, diese wirklich packende Serie auch im rbb Fernsehen zeigen zu können und dem Publikum den vielleicht nächsten James Bond Darsteller, nämlich James Norton, vorzustellen."

Folge 1

Die russische Familie des Ex-Mafia-Bosses Dimitri Godman lebt aufgrund von Interessenskonflikten innerhalb der russischen Mafia-Szene seit zehn Jahren in London im Exil. Sohn Alex ist Investment-Banker und verdient sein Geld mit "ordentlicher" Arbeit, nicht wie sein Onkel Boris, der international illegale Geschäfte betreibt. Alex gerät in Schwierigkeiten, als das Gerücht aufkommt, er würde trotz verhängter Sanktionen mit seinem Fonds in Russland investieren. Die Investoren wenden sich ab, doch Boris stellt Alex einen Kontakt zu seinem Freund Semiyon Kleiman in Israel her. Kleiman will 100 Millionen Dollar durch den Fonds "waschen", hat Geschäftsinteressen in Mumbai und möchte dort einen Konkurrenten ausschalten. Alex lehnt mit der Begründung ab, er sei kein Geldwäscher, und verhandelt stattdessen mit einem Konkurrenten. Kurz darauf erfährt er, dass sein Onkel Boris die Gerüchte gestreut hat. Bevor Boris ihm jedoch Rede und Antwort stehen kann, wird er vor den Augen von Alex ermordet. Der russische Mafia-Boss Vadim Kalyagin hat Boris umbringen lassen, als Revanche für dessen Mordanschlag auf ihn. Vadim ist der Hauptkonkurrent von Dimitri und der Grund für dessen Exil. Bei einem doch stattfindenden Treffen von Kleiman und Alex empfiehlt dieser ihm, mit Vadim Kontakt aufzunehmen, um seine Familie vor weiteren Anschlägen zu schützen. Außerdem kann Kleiman Alex überzeugen, mit ihm ins Geschäft zu kommen, da so für Alex die Chance bestehe, den Tod von Boris zu rächen.

Mit James Norton, David Strathairn, Juliet Rylance, Merab Ninidze, David Dencik u. v. a.

Regie: James Watkins, Buch: Hossein Amini, Kamera: Mark Patten, Musik: Tom Hodge & Franz Kirmann Eine Koproduktion von BBC, AMC und Cuba Pictures.

Aus lizenzrechtlichen Gründen ist es dem rbb nicht möglich, die Serie nach Ausstrahlung in der Mediathek zur Verfügung zu stellen. Einschalten lohnt sich also!

Weitere Informationen: https://www.rbb-online.de/unternehmen/presse/presseinformationen/programm/2019/04/mcmafia-free-tv-premiere-im-rbb-fernsehn.html

Im Audio/Video-Bereich des rbb-Presseportals steht ein Video zur ersten Folge zur Verfügung. Sie müssen eingeloggt sein und die Audio/Video-Berechtigung besitzen, um das Video sehen zu können.

Pressekontakt:

Ulrike Herr
Tel 030 / 97 99 3 - 12 115
ulrike.herr@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell