Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Presseeinladung: DER SPIEGEL und Radioeins vom rbb am 14. November im Gespräch zu "40 Jahre Deutscher Herbst"/Veranstaltung in Berlin/Livestream im Internet

Berlin (ots) - Im "Deutschen Herbst" 1977 bringt die Rote Armee Fraktion (RAF) die Bundesrepublik an den Rand des Staatsnotstands. Um elf Terroristen aus dem Gefängnis freizupressen, entführt die RAF den Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer. Verbündete Palästinenser kidnappen den Lufthansa-Jet Landshut und erschießen den Piloten Schumann. Am Ende werden die Passagiere befreit, Schleyer von der RAF ermordet. Baader, Ensslin und Raspe begehen im Gefängnis Selbstmord.

Auch 40 Jahre danach stellt sich die Frage: Wie hätte die tödliche Eskalation vermieden werden können? Was lässt sich aus dem Showdown zwischen RAF und Staat für die Auseinandersetzung mit dem heutigen islamistischen Terrorismus lernen?

Gerhart Baum (Ex-Bundesinnenminister), Carolin Emcke (Publizistin), Silke Maier-Witt (Ex-RAF-Mitglied), der RAF-Experte des SPIEGEL Michael Sontheimer sowie Hans-Christian Ströbele (Ex-RAF-Anwalt und Politiker) diskutieren über das Thema "Deutscher Herbst" und die Folgen.

Moderation: Katja Weber, Radioeins

Wir laden Sie herzlich ein zum Gespräch

"40 Jahre Deutscher Herbst". Am Dienstag, 14. November 2017, 19.30 Uhr im Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin.

Bitte teilen Sie bis zum 13. November per E-Mail an julia.parker@spiegel.de mit, ob wir Ihnen einen Platz reservieren sollen. Der Einlass beginnt ab 19.00 Uhr. Eine Veranstaltung in Kooperation mit Radioeins vom rbb.

Die Veranstaltung wird per Live-Stream auf radioeins.de und spiegel.de übertragen.

Pressekontakt:

rbb-Presseteam, Tel. (030) 97993 -12101 und -12102.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: