Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

03.06.2013 – 16:19

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Verdienstorden der Republik Polen an Geri Nasarski

Berlin (ots)

Geri (Gerlind) Nasarski (68), ehemalige Leiterin der Redaktion Mittel- und Osteuropa des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und langjährige Korrespondentin des ZDF in Warschau, wird mit dem Kavalierkreuz des Verdienstordens der Republik Polen ausgezeichnet. Der Orden wird Dr. Geri Nasarski am Dienstag (4. Juni) im Präsidentenpalast in Warschau verliehen. Mit der Verleihung würdigt Polens Präsident Bronislaw Komorowski Nasarskis "hervorragende Verdienste in der Unterstützung der demokratischen Prozesse in Polen, Ihre wahrheitsgetreue Berichterstattung aus Polen und Ihre gesamte besondere journalistische Leistung."

Geri Nasarski kam Mitte der 1970er Jahre zum ZDF, begann dort bei "Kennzeichen D", arbeitete 1984/85 im ZDF-Büro in Ost-Berlin und war von 1986 bis 1991 Korrespondentin in Polen. 1992 übernahm sie die Chefredaktion Fernsehen beim Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB). Anfang der 90er Jahre entwickelte sie das mehrfach ausgezeichnete deutsch-polnische Fernsehmagazin "Kowalski trifft Schmidt". Im neu gegründeten Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) leitete sie unter anderem ab 2004 die Redaktion Mittel- und Osteuropa, seit 2008 ist sie im Ruhestand. rbb-Chefredakteur Christoph Singelnstein: "Geri Nasarski hat mit ihrer Berichterstattung der Demokratiebewegung in Polen eine Stimme gegeben und sie damit auch für andere Oppositionsgruppen hinter dem so genannten Eisernen Vorhang hörbar gemacht. Sie ist eine wahrhaft europäische Journalistin."

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
Volker Schreck
Tel 030 / 97 99 3 - 12 107
Fax 030 / 97 99 3 - 12 109
volker.schreck@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung