Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Neue Doppelfolge: Schreckensnachricht bei den Geissens

München (ots) - Zwischen Wasserschaden und Smoothie-Tasting - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

"In 90 Tagen zum Erfolg": Zwischen Hollywood, Hochzeitskleid und Homemade Ice Cream

München (ots) - Neue Doku-Soap mit Chris Töpperwien - Folge 2: Chris coacht neben einer ...

03.02.2019 – 12:25

Stiftung Deutsche Sporthilfe

Ball des Sports 2019: Fußball-Legende Günter Netzer offiziell in "Hall of Fame des deutschen Sports" aufgenommen

  • Video-Infos
  • Download

Beim 49. Ball des Sports der Deutschen Sporthilfe gaben sich Deutschlands erfolgreichste Athleten sowie zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness die Ehre. Günter Netzer, Fußball-Weltmeister von 1974, bekam seine Aufnahmeurkunde in die "Hal of Fame des deutschen Sports" überreicht. Werner E. Klatten, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, wurde beim Vorempfang zum "Ball des Sports" das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/51413

Frankfurt am Main/Wiesbaden (ots)

Fußball-Weltmeister von 1974 erhält seine Aufnahme-Urkunde beim 49. Ball des Sports in Wiesbaden / Spektakuläres Programm unter dem Motto "Ball der Bälle" / Live-Act Jan Delay & Disko No. 1

Große Ehre auf großer Bühne: Fast drei Jahre nach seiner Aufnahme in die "Hall of Fame des deutschen Sports" erhielt Fußball-Legende Günter Netzer beim 49. Ball des Sports der Deutschen Sporthilfe nun offiziell seine Aufnahme-Urkunde. Im Beisein von 21 weiteren "Hall of Fame"-Mitgliedern und rund 2000 Ball-Gästen im Wiesbadener RheinMain CongressCenter (RMCC) überreichte Sporthilfe-Aufsichtsratsvorsitzender Werner E. Klatten dem 74-Jährigen seine Urkunde. An der eigentlichen Aufnahmefeier im Juli 2016 hatte Netzer nicht teilnehmen können.

"Für mich ist die Aufnahme in die 'Hall of Fame des deutschen Sports' von großer Bedeutung", sagte Netzer: "Andere Mitglieder haben zum Teil viel Größeres geleistet als ich. Sie haben für ihren Sport gelebt und unter größten Schwierigkeiten Opfer gebracht. Ich fühle mich sehr wohl in diesem Kreis." Die "Hall of Fame des deutschen Sports" umfasst aktuell 113 Mitglieder und existiert "virtuell" im Internet unter www.hall-of-fame-sport.de.

Werner E. Klatten wurde wenige Stunden zuvor selbst eine große Ehre zuteil: Beim Vorempfang des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier zum Ball des Sports erhielt Klatten das Bundesverdienstkreuz am Bande - für seine "verdienstvolle Arbeit zum Wohle und im Interesse unseres Landes und seiner Bevölkerung", so Bouffier.

Neben dem hessischen Landeschef war auch die Bundespolitik prominent beim Ball des Sports vertreten: Dr. Katarina Barley, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, und Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit, repräsentierten die Bundesregierung. Zudem waren die beiden Bundestags-Vizepräsidenten Dr. Hans-Peter Friedrich und Wolfgang Kubicki vor Ort. Unter den prominenten Gästen aus der Unterhaltung stachen die Schauspielerinnen Veronica Ferres und Ornella Muti sowie Model und Moderatorin Lena Gercke hervor.

Im Ballsaal erlebten die Gäste - darunter unter anderem Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot, die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel, Eiskunstlauf-Ikone Katarina Witt, Tennis-Weltranglistendritter Alexander Zverev sowie die Handball-Stars Uwe Gensheimer, Patrick Groetzki und Trainer Christian Prokop - ein spektakuläres Programm unter dem Motto "Ball der Bälle". Spitzenathleten aus den Sportarten Badminton, Handball, Hockey, Radball und Tischtennis begeisterten die Gäste mit ihren Demonstrationen. Im Talk mit Moderator Johannes B. Kerner stimmte Dr. Alfons Hölzl, Präsident des Deutschen Turnerbundes, zudem auf die Turn-Weltmeisterschaft im Oktober 2019 in Stuttgart ein.

Die Deutsche Sporthilfe hatte bereits zum 49. Mal zum Ball des Sports geladen, in diesem Jahr erstmals im vollständig eröffneten RMCC. Bei Europas erfolgreichster Benefizveranstaltung im Sport erlöst die Stiftung jedes Jahr einen hohen sechsstelligen Betrag für die Förderung deutscher Spitzen- und Nachwuchsathleten. Das von Kuffler Congress Catering servierte 3-Gänge-Menü kreierte Sternekoch Nelson Müller, musikalischer Topact war der Hamburger Musiker Jan Delay mit seiner Band Disko No. 1.

Am Ball-Abend beteiligten sich rund 200 Unternehmen als Sponsoren und Partner beim Gala-Programm und bei der Tombola mit Preisen im Wert von rund 500.000 Euro. Spitzenpreis war ein Mercedes-Benz G 500 im Wert von 134.619 Euro. Die fünf Nationalen Förderer Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Deutsche Post und Allianz luden die Gäste nach dem Show-Programm in ihre Lounge ein. Mercedes-Benz sorgte mit seinem exklusiven Fahrservice für eine stilvolle Ankunft der Ballgäste am roten Teppich.

Besondere Hinweise für TV-Teams und Redaktionen:

Neben dem sendefertig geschnittenen Newsbeitrag (ca. 2:30 Min.) finden Sie nach einer kostenfreien Registrierung unter www.svdc.de weiteres Bewegtbild-Material zur rechte- und kostenfreien redaktionellen Verwendung:

> Interviews mit den Stars des Abends aus Wirtschaft, Politik, Sport 
und Medien 
> Snippets und exklusive Bilder aus dem Ballsaal 
> Footage: Eröffnungstanz, Sportprogramm, Schnittbilder 
> O-Töne zu aktuellen Themen 

Das Material darf ohne Einschränkungen verwendet werden. Quelle: Deutsche Sporthilfe.

Bei weiteren Fragen zum Bewegtbildmaterial wenden Sie sich bitte an Patrick Müller, SID Marketing: redaktion@sid-marketing.de oder +49(0)151-46180189.

"Nationale Förderer" sind Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Deutsche Post und Allianz. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Markus Respondek
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069/67803 - 515
Fax: 069/67803 - 599
E-Mail: Markus.Respondek@Sporthilfe.de
Internet: www.sporthilfe.de und www.hall-of-fame-sport.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Stiftung Deutsche Sporthilfe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung