Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von COMPUTER BILD mehr verpassen.

01.10.2006 – 10:00

COMPUTER BILD

COMPUTERBILD: Falsche Versprechungen bei Datenrettungs-Software - nur vier von acht Programmen "gut"

    Hamburg (ots)

Wenn es passiert, ist der Jammer groß: eine unbedachte Bestätigung auf die Lösch-Nachfrage des Computers, versehentlich gelöschte Bilder auf einer Digitalkamera oder einem Speicherstift - die Daten sind weg. Anbieter von Datenrettungs-Programmen versprechen Hilfe: Ihre Produkte sollen die Daten wiederherstellen. Die Zeitschrift COMPUTERBILD hat für ihre aktuelle Ausgabe acht solcher Programme zwischen null und 208 Euro getestet (Heft 21/2006, ab 2. Oktober im Handel).

    Doch nicht alle Programme holen gelöschte Dateien aus dem Daten-Nirwana zurück: Nur vier der acht Produkte waren in den wichtigsten Disziplinen "gut" oder "sehr gut". Die anderen leisteten sich zu viele Patzer. Sie retteten zum Beispiel keine Daten, wenn diese auf einem Festplattenteil ("Partition") oder einem Speichermedium waren, das durch "Formatieren" gelöscht wurde.

    Die COMPUTERBILD-Experten werteten ein Programm auf "mangelhaft" ab, weil die Wiederherstellungsfunktion gänzlich unbrauchbar war. Gut muss aber nicht teuer sein: Der Preis-Leistungs-Sieger kostet 39 Euro und ist nur wenig schlechter als der Test-Sieger für 208 Euro.

    Für den Test mussten die Programme verschiedene Datentypen wie Bilder, Filme und Texte wiederherstellen, die vorher auf verschiedene Weise gelöscht worden waren. Dabei ging es nicht nur um Daten auf Festplatten, sondern auch um USB-Speicherstifte und verschiedene Speicherkartentypen.

Redaktioneller Ansprechpartner: Daniel Rasch Tel. 040-34068821

Original-Content von: COMPUTER BILD, übermittelt durch news aktuell