COMPUTER BILD

COMPUTERBILD-Test zeigt: Fotobuch-Qualität fast auf Niveau von Papierabzügen

Hamburg (ots) - 18 Fotobücher im Test / Einfache Gestaltung und Bestellung / Bücher mit Fotopapier teurer, Qualität erreicht aber knapp Fotoabzugsniveau / Lidl räumt ab: Testsieger aller Kategorien

Wer seine besten digitalen Urlaubs-Schnappschüsse angemessen präsentieren will, muss das nicht unbedingt am PC-Bildschirm tun: Ein selbst gestaltetes Fotobuch bringt die Bilder perfekt zur Geltung und eignet sich auch als tolles Geschenk. Die Fachzeitschrift COMPUTERBILD nahm zehn Bücher mit Standard-Papier und acht mit mattem Fotopapier unter die Lupe (Heft 10/2011, ab Samstag im Handel).

Um das persönliche Fotobuch in den Händen zu halten, muss zunächst am Computer etwas Zeit in die Gestaltung investiert werden. Jeder Anbieter stellt dazu eine kostenlose Software zum Herunterladen zur Verfügung. Das Zusammenstellen der Bilder geht mit den Programmen leicht von der Hand. Im COMPUTERBILD-Test überzeugten alle mit einer akzeptablen bis guten Bedienung. Für die Bestellung des fertigen Buchs verbindet sich die Gestaltungssoftware übers Internet automatisch mit dem Anbieter.

COMPUTERILD prüfte die Bildqualität der Bücher im Testlabor. Das Ergebnis ist ordentlich - über ein "befriedigend" kam allerdings kein Anbieter hinaus. Die Fotos der Standardpapier-Bücher wirken matt, etwas detailarm und leicht grieselig. Dafür sind sie relativ günstig: Einfache Fotohefte im DIN-A5-Format gibt es je nach Seitenzahl und Anbieter schon für 7 bis 15 Euro. Qualitativ hochwertiger sind Bücher mit mattem Fotopapier, die Bilder haben fast die Qualität von Fotoabzügen. Das hat seinen Preis: Fotopapier-Bücher kosten zwischen 19 Euro für 26 Seiten und rund 100 Euro für 82 Seiten. Versandkosten und gegebenenfalls Bearbeitungsgebühren können in allen Ausführungen hinzukommen. Wer sparen will, kann bei einigen Anbietern die fertigen Bücher in einer Filiale abholen.

Den Testsieg holten sich bei den Standardpapier-Büchern mit Lidl und Photo Dose gleich zwei Anbieter (Testergebnis: jeweils 2,18). Photo Dose bot mit kräftigen Farben und guter Graustufenwiedergabe die etwas bessere Bildqualität, Lidl punktete dagegen mit großem Angebot und einfach zu bedienender Software. Darüber hinaus landete der Discounter auch bei den Fotopapier-Büchern auf dem ersten Platz (Testergebnis: 2,15) und schaffte dank günstiger Preise sogar den COMPUTERBILD-Preis-Leistungs-Sieg in beiden Kategorien.

Mehr Tests unter www.computerbild.de/tests

Pressekontakt:

Redaktions-Ansprechpartner: Daniel Rasch, Tel. 040-34960266 - auch
für Radio-Interviews via Audiocodec in Studioqualität oder per
Telefon.

Presseagentur:
René Jochum
Communication
Consultants GmbH
Tel. 0711-97893.35
Fax 0711-97893.55
jochum@postamt.cc

Original-Content von: COMPUTER BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: COMPUTER BILD

Das könnte Sie auch interessieren: