Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Riexinger lobt in der Ukraine-Frage Mißfelder, Gauweiler und auch Schröder: "Deutsche Politik darf nicht zu einer Schafherde verkommen"

Lübeck (ots) - Die in der CDU beziehungsweise CSU heftig umstrittenen außenpolitischen Experten Philipp Mißfelder und Pater Gauweiler können sich auf die Solidarität der Linkspartei verlassen. Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, lobt die beiden zusammen mit SPD-Altkanzler Gerhard Schröder wegen deren positiver Haltung zu direkten Kontakten mit Russlands Präsident Wladimir Putin. Gegenüber den Lübecker Nachrichten (Dienstag-Ausgabe) sagte Riexinger: "Die deutsche Politik darf nicht zu einer Schafherde verkommen, die den Amerikanern blind in ein neues militärisches Abenteuer folgt. Im Nachhinein muss man ja sogar froh sein, dass Merkel 2003 nicht Kanzlerin war, sonst lägen jetzt unsere Soldaten in irakischer Erde." Er wünsche sich "eine Kanzlerin, die mehr sein will als Obamas Pudel", betonte der Linken-Chef. Und, wie Gauweiler, drängt es Riexinger nach einer Antwort zur Vermutung, es gäbe in der Ukraine eine unangemessene Zusammenarbeit: "Die immer noch dubiose Militärbeobachtermission der Bundeswehr in Slawjansk berechtigt zu der Frage, ob auch Deutschland Berater nach Kiew geschickt hat. Niemand als die Bundesregierung kann ausschließen, dass deutsche Schlapphüte in der Ukraine mitmischen. Das muss die Bundesregierung beantworten."

Pressekontakt:

Lübecker Nachrichten
Redaktion

Telefon: 0451/144 2220

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lübecker Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: