Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lübecker Nachrichten

26.08.2011 – 14:29

Lübecker Nachrichten

Lübecker Nachrichten: Datendiebstahl bei der CDU

Lübeck (ots)

Die Bundes-CDU ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Das berichten die Lübecker Nachrichten (Sonnabendausgabe). Wie aus einem der Zeitung vorliegenden Schreiben der Union-Betriebs-GmbH (UBG), dem IT-Dienstleister der Bundespartei, an die Mitglieder der Partei hervorgeht, wurde bereits im August 2009 eine unbekannte Anzahl von Mitgliederdaten bei dem Hacker-Angriff gestohlen.

Laut Schreiben der UBG sind die Daten - Nachnamen der Mitglieder, E-Mail-Adresse und Mitgliedsnummer - am 12. August im Internet veröffentlicht worden. "Die E-Mail-Adresse könnte unter Umständen auf Grund der Veröffentlichung missbraucht werden", schreibt die UBG. Es sei "Strafanzeige gegen Unbekannt" gestellt worden. Warum die UBG erst zwei Jahre nach dem Datendiebstahl ihre Mitglieder informiert hat, ist unklar.

Die UBG bestätigte der Zeitung zwar die Herausgabe des Schreibens, verwies für weitere Informationen jedoch an die CDU-Bundesgeschäftsstelle. Eine Stellungnahme von dort liegt bislang nicht vor. Mehrere Mitglieder der CDU in Schleswig-Holstein haben das Schreiben per E-Mail erhalten. Auch Daniel Günther, Sprecher der Landes-CDU, bestätigte der Zeitung den Eingang des Schreibens in der Kieler Landesgeschäftsstelle. Bevor es nähere Informationen über den möglichen Umfang des Hacker-Angriffs gebe, wolle Günther den Vorgang aber "nicht kommentieren".

Pressekontakt:

Lübecker Nachrichten
Redaktion

Telefon: 0451/144 2220

Original-Content von: Lübecker Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lübecker Nachrichten
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung