Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DAK-Gesundheit

24.04.2019 – 11:18

DAK-Gesundheit

Einladung: Senatorin Quante-Brandt und DAK-Landeschef Juncker präsentieren Landessieger der Kampagne "bunt statt blau" in Bremen

Einladung: Senatorin Quante-Brandt und DAK-Landeschef Juncker präsentieren Landessieger der Kampagne "bunt statt blau" in Bremen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Die Landessieger 2019 der Kampagne "bunt statt blau" - Kunst gegen Komasaufen bei Kindern und Jugendlichen stehen fest. Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Schirmherrin der Kampagne in Bremen und Jens Juncker, Leiter der DAK-Landesvertretung in der Hansestadt stellen am 29. April 2019 die Landessieger des mehrfach ausgezeichneten DAK-Plakatwettbewerbs "bunt statt blau" vor. Lesen Sie mehr in unserer Einladung.

Freundliche Grüße

Ihr Presseteam der DAK-Gesundheit Bremen

Einladung zum Pressetermin am 29. April 2019

Senatorin Quante-Brandt und DAK-Landeschef Jens Juncker präsentieren Landessieger der DAK-Aktion "bunt statt blau" in Bremen

Fast 9.000 Schüler bundesweit gestalten Plakate gegen Alkoholmissbrauch - 163 Kinder und Jugendliche mussten 2017 in Bremen stationär behandelt werden

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Landessieger 2019 der Kampagne "bunt statt blau" gegen Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen stehen fest. Unter dem Motto "Kunst gegen Komasaufen" beteiligten sich im Frühjahr bundesweit fast 9.000 Schüler an dem mehrfach ausgezeichneten Plakatwettbewerb. Die jungen Künstler bekennen mit ihren Bildern, Fotos und Collagen im wahrsten Sinne des Wortes Farbe. Allein im Jahr 2017 mussten bundesweit mehr als 22.000 Jungen und Mädchen mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt werden.

Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Schirmherrin der Kampagne in Bremen und Jens Juncker, Leiter der DAK-Landesvertretung in der Hansestadt stellen am 29. April 2019 die Landessieger des mehrfach ausgezeichneten DAK-Plakatwettbewerbs "bunt statt blau" und die Gewinnerin des Sonderpreises "jüngere Künstler" vor. Hierzu möchten wir Sie herzlich einladen.

Siegerehrung/Pressetermin "bunt statt blau - Kunst gegen Komasaufen"

Montag, 29. April 2019, 11.00 Uhr,

Haus der Wissenschaft

Sandstraße 4/5, 28195 Bremen

Bitte teilen Sie per E-Mail mit, ob Sie an dem Termin teilnehmen möchten.

Rainer Lange

DAK-Gesundheit
Pressesprecher Niedersachsen
Graf-Adolf-Str. 89, 40210 Düsseldorf
Postfach 10 19 23, 40010 Düsseldorf
Tel.: 0211 550415-1120  
mailto:rainer.lange@dak.de
http://www.dak.de/presse 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DAK-Gesundheit
  • Druckversion
  • PDF-Version