PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DAK-Gesundheit mehr verpassen.

18.10.2017 – 08:58

DAK-Gesundheit

Betreff: Einladung zur Pressekonferenz: DAK-Pflegereport: Gutes Leben mit Demenz

Ein Dokument

Wer sich um demente Angehörige kümmert, ist oft am Ende seiner Kräfte. Das geht aus dem aktuellen Pflegereport der DAK-Gesundheit hervor. Viele pflegende Angehörige sprechen sich für eine Betreuung in ambulanten Wohngruppen aus. Aber: Nur knapp zwei Prozent der Menschen mit Demenz leben in einer solchen Gruppe. Diese Diskrepanz stellt der Report erstmals dar. Der DAK-Pflegereport 2017 untersucht, was ein gutes Leben mit Demenz ausmacht: Wie können die Wünsche von Betroffenen und Angehörigen erfüllt werden? Gibt es Defizite in Diagnostik und Versorgung? Wie kann die Pflege vor allem in ländlichen Regionen gestärkt werden? Die Ergebnisse stellen wir auf unserer Pressekonferenz vor.

Lesen Sie mehr in unserer Einladung.

Freundliche Grüße

Ihr Presseteam der DAK-Gesundheit

Einladung zur Pressekonferenz am 26. Oktober 2017 um 10.00 Uhr

Pflegereport 2017 der DAK-Gesundheit: "Gutes Leben mit Demenz"

Danach: 10. DAK-Pflegetag mit Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann

Wer sich um demente Angehörige kümmert, ist oft am Ende seiner Kräfte. Das geht aus dem aktuellen Pflegereport der DAK-Gesundheit hervor. Viele pflegende Angehörige sprechen sich für eine Betreuung in ambulanten Wohngruppen aus. Aber: Nur knapp zwei Prozent der Menschen mit Demenz leben in einer solchen Gruppe. Diese Diskrepanz stellt der Report erstmals dar.

Der DAK-Pflegereport 2017 wurde an der Hochschule Freiburg erstellt. Er untersucht, was ein gutes Leben mit Demenz ausmacht: Wie können die Wünsche von Betroffenen und Angehörigen erfüllt werden? Gibt es Defizite in Diagnostik und Versorgung? Wie kann die Pflege vor allem in ländlichen Regionen gestärkt werden? Der Report enthält eine repräsentative Bevölkerungsbefragung und eine Analyse der Daten von DAK-Versicherten. Qualitative Interviews und ein best-practice-Beispiel geben ein umfassendes Bild der Bedeutung des Themas Demenz.

Wir stellen Ihnen die wichtigsten Ergebnisse vor und laden Sie herzlich ein:

26. Oktober 2017, 10.00 Uhr

ARTrium - British Embassy Berlin

Wilhelmstraße 70, 10117 Berlin

Ihre Gesprächspartner sind:

- Andreas Storm, Vorsitzender des Vorstands der DAK-Gesundheit

- Prof. Dr. Thomas Klie, Professor für öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaft (Hochschule Freiburg), Rechtsanwalt und Privatdozent für Gerontologie (Universität Klagenfurt)

Bitte teilen Sie uns auf dem beiliegenden Antwortschreiben mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen möchten. Die Pressekonferenz findet in der Britischen Botschaft statt - denken Sie deshalb bitte an Ihren Personalausweis.

Im Anschluss findet ab 11.30 Uhr in der Britischen Botschaft der 10. Pflegetag der DAK-Gesundheit statt. Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen, hält die Eröffnungsrede zum Thema "Leben mit Demenz: Perspektiven für Betroffene, Familien und die Gesellschaft" und nimmt an der anschließenden Podiumsdiskussion teil. Auch hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Folgen Sie uns auch auf Twitter: www.twitter.com/dakgesundheit

DAK-Gesundheit
Pressestelle
Telefon: 040/2396-1409
E-Mail: presse@dak.de