Sopra Steria AG

Fukushima: Deutsche Behörden genehmigen Nothilfe-Schwertransport in Rekordzeit

Hamburg (ots) - Der Not-Transport von Spezialpumpen für das havarierte japanische Atomkraftwerk Fukushima ist von deutschen, niederländischen und belgischen Behörden in Rekordzeit genehmigt worden. Der Schwertransport war kurzfristig von einem deutschen Spezialmaschinenhersteller beantragt worden. In wenigen Tagen musste von den öffentlichen Stellen geprüft werden, ob die vorgesehene Streckenführung über die Niederlande und Belgien durch drei deutsche Bundesländer bis zum Stuttgarter Flughafen reibungslos verlaufen würden. Möglich war die schnelle Entscheidung durch den Einsatz des von Steria Mummert Consulting entwickelten E-Government Systems VEMAGS.

Eine Woche nach Antragstellung wird das erste Transportflugzeug mit den Spezialpumpen an Bord vom Stuttgarter Flughafen nach Japan abheben. Das bis dahin erforderliche behördliche Verfahren wurde von den deutschen Behörden über das Online-Portal zur Genehmigung von Großraum- und Schwertransporten VEMAGS abgewickelt. Das System ist 2007 unter Federführung des Hessischen Landesamtes für Straßen- und Verkehrswesen (HLSV) im Auftrag der 16 Länder und des Bundes in Kooperation mit Steria Mummert Consulting entstanden. Inzwischen hat sich VEMAGS zum größten europäischen E-Government-Verfahren in Europa entwickelt.

"Der Not-Transport für Fukushima zeigt die Stärken des modernen E-Government Systems für den Großraum- und Schwerlastverkehr", sagt Hans-Jürgen Lackmann, Berater von Steria Mummert Consulting. "Das Genehmigungsverfahren über das Online-Portal VEMAGS läuft vollelektronisch und bindet alle beteiligten Behörden sowie den Antragsteller in einen Workflowprozess ein." Antragsdaten können aus Vorsystemen des Antragstellers ohne Medienbrüche dem VEMAGS-System zur Verfügung gestellt. Selbst der abschließende Genehmigungsbescheid wird am Ende als PDF-Datei erteilt - bisher eine Seltenheit bei hoheitlichen Verwaltungsentscheidungen in Deutschland.

Hintergrundinformationen 

VEMAGS ist das bundesweite Online-Portal zum Beantragen und Genehmigen von Großraum- und Schwertransporten. Entwickelt wurde das System im Auftrag der 16 Länder und des Bundes vom Hessischen Landesamt für Straßen- und Verkehrswesen in Wiesbaden (HLSV). Mehr als 500.000 Anträge wurden seit 2007 darüber gestellt - damit ist VEMAGS das größte Online-Genehmigungsverfahren in Europa. Für über 22.000 Benutzer aus mehr als 5.000 Unternehmen und 1.200 Behörden werden in der zentralen Datenbank VEMAGS-Vorgänge verarbeitet. Als Musterbeispiel für eine effiziente Verwaltung wurde VEMAGS mit dem eGovernment-Preis für Bund, Länder und Gemeinden ausgezeichnet.

Pressekontakt:

Steria Mummert Consulting
Birgit Eckmüller
Tel.: +49 (0) 40 22703-5219
E-Mail: birgit.eckmueller@steria-mummert.de

Faktenkontor
Jörg Forthmann
Tel.: +49 (0) 40 253 185-111
E-Mail: joerg.forthmann@faktenkontor.de

Original-Content von: Sopra Steria AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sopra Steria AG

Das könnte Sie auch interessieren: