Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Feuerwehren trauern nach Unglück von Tübingen
Kondolenzschreiben von DFV-Präsident Kröger

    Berlin (ots) - Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) trauert mit den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Tübingen und mit den Angehörigen um den Oberfeuerwehrmann Andreas Mang und den Oberlöschmeister Kurt Schwägerle, die am vergangenen Wochenende durch tragische Umstände im Einsatzdienst ihr Leben verloren.

    DFV-Präsident Hans-Peter Kröger hat heute ein Kondolenzschreiben an den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Tübingen gesandt:

    "Im Namen unserer Mitgliedsorganisationen und aller Feuerwehrangehörigen in Deutschland, im Namen des Präsidiums unseres Verbandes und auch persönlich möchte ich Ihnen unser tief empfundenes Mitgefühl aussprechen!

    Ich möchte Sie bitten, unsere Anteilnahme und Solidarität den Familien der Kameraden Mang und Schwägerle zu übermitteln. Bitte versichern Sie auch den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Tübingen unser kameradschaftliches Mitgefühl.

    Wir alle haben mit großer Bestürzung das Unglück vom vergangenen Wochenende zur Kenntnis nehmen müssen. Unabhängig von den Umständen dieses Einsatzes bleibt festzuhalten, dass der Dienst in der Feuerwehr immer wieder mit unberechenbaren, nicht vorhersehbaren Risiken verbunden ist. Wir begegnen den Gefahren mit Umsicht und Erfahrung, wir bauen auf unsere Ausbildung und Ausrüstung. Trotzdem, und das zeigt dieser folgenschwere Einsatzverlauf, bleibt immer - auch bei vermeintlichen Routineeinsätzen - ein hohes Risiko bestehen.

    Andreas Mang und Kurt Schwägerle haben sich in besonderer Weise in einem gefahrvollen Ehrenamt für ihre Mitmenschen und für ihre Stadt eingesetzt. Dies verdient unseren höchsten Respekt und unsere tiefe Dankbarkeit!

    Wenn es einen Trost geben kann in dieser Situation, dann den, dass die Menschen in Tübingen diesen gefahrvollen Dienst am Nächsten anerkennen, indem sie den Familien und Freunden von Andreas Mang und Kurt Schwägerle die bedingungslose Hilfe und Solidarität zurückgeben, die beide als Feuerwehrleute so vielen Menschen selbst gegeben haben. Darauf hoffe ich sehr!

    Ganz sicher bin ich mir dessen, dass die große Familie der Feuerwehr die Angehörigen von Andreas Mang und Kurt Schwägerle jetzt trägt, unterstützt und ihnen in dieser schwierigen Zeit beiseite steht. Dafür wünsche ich allen Beteiligten Kraft und innere Stärke - insbesondere auch beim Verarbeiten dieses Unglückes. Bitte nehmen Sie dafür auch die professionelle Hilfe in Anspruch, die geboten wird.

    Sehr geehrter Herr Kommandant,

    lassen Sie mich abschließend noch einmal die tiefe Anteilnahme aller Männer und Frauen in den Freiwilligen, Berufs- und Werkfeuerwehren in Deutschland zum Ausdruck bringen. Wir sind in dieser schweren Zeit in Gedanken bei allen, die Andreas Mang und Kurt Schwägerle nahe standen. Das Opfer, das unsere beiden Kameraden gebracht haben, werden wir nicht vergessen!"

Rückfragen bitte an:
Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sönke Jacobs
Telefon: 030-28 88 48 800
Fax: 030-28 88 48 809
dfv.berlin@dfv.org

Original-Content von: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Feuerwehrverband e. V. (DFV)

Das könnte Sie auch interessieren: