Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Mercedes-Sportchef Norbert Haug: Wir werden kein Wettbieten um Räikkönen mitmachen

    Stuttgart (ots) - Mercedes-Sportchef Norbert Haug will auch künftig auf den finnischen Formel-1-Piloten Kimi Räikkönen setzen. In einem Interview der Stuttgarter Zeitung (Samstagsausgabe) sagte Haug: "Es gibt keine Hinweise darauf, dass Kimi Räikkönen zu einem anderen Team wechselt, jetzt, wo wir Fernando Alonso verpflichtet haben." Spekulationen, dass andere Formel-1-Teams sich um die Dienste Räikkönens im Jahr 2007 bemühten, dementiert Haug: "Toyota zum Beispiel hat gesagt, dass das Team keine Verbindungen zu Räikkönen hat. Auch sein Management und Kimi selbst sagen, dass keine Abischtserklärungen oder Vorverträge mit anderen Teams unterzeichnet sind. Auf die Frage, ob McLaren-Mercedes mehr Geld für den Finnen bieten müsse, sagte Haug: "Wir werden niemals bei einem Wettbieten mitmachen. Das haben wir früher nicht getan, und das machen wir heute und morgen erst recht nicht."

    Zurückhaltend gab sich Haug in bezug auf Michael Schumacher. Eine Paarung Alonso/Schumacher wäre zwar "sicherlich eine Kombination, die sich viele wünschten", sagte der 52-Jährige. "Aber diesbezüglich gibt es keine Gespräche und keine Absichten."

    Haug widersprach der Vorstellung, McLaren-Mercedes müsse nach dem Wechsel des Spitzendesigners Adrian Newey zu Red Bull Racing in dieser Saison gegen Kopien des Silberpfeils antreten. "Unser Auto von 2005 war eine Gemeinschaftsproduktion unseres Technikerteams. Es ist nicht sein Auto, das er mit der Hand am Arm gezeichnet hat, sondern es ist ein Produkt der Ingenieursgemeinschaft bei McLaren-Mercedes. Möglich, dass trotzdem ein paar Stilelemente auch bei der Konkurrenz zu sehen sein werden. Aber auch hier gilt: Das gehört zum Wettbewerb."

Rückfragen bitte an:
Stuttgarter Zeitung
Redaktion

Telefon: 0711-7205-1125

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: