Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Südafrika/Wahlen

Stuttgart (ots) - Niemand hatte erwartet, dass der seit zwanzig Jahren regierende Afrikanische Nationalkongress (ANC) die absolute Mehrheit verlieren würde. Nun ist Berechenbarkeit und Stabilität im afrikanischen Kontext keine schlechte Eigenschaft. Südafrikas Regierungspolitiker und ihr Sprachrohr, die Rundfunkanstalt SABC, ziehen derzeit gerne Vergleiche zwischen der Regenbogennation und den Chaosstaaten des Kontinents wie Nigeria, der Südsudan oder Somalia: Legt man solche Maßstäbe an, schneidet das Kap der Guten Hoffnung tatsächlich paradiesisch ab. Südafrika kann mit Fug und Recht als stabile Demokratie und afrikanischer Vorzeigestaat bezeichnet werden - noch, denn die Anzeichen, dass sich dies ändert, mehren sich. Mit dem ANC wurde eine Partei wiedergewählt, die zwar ihren Funktionären, nicht aber dem Land dauerhafte Stabilität garantiert.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: