Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Bundesregierung/Krankenkassenreform

Stuttgart (ots) - Wer mehr verdient, wird künftig wieder mehr für die Gesundheit zahlen. Der bürokratische Sozialausgleich ist bald Vergangenheit. Gutverdienende werden das im Geldbeutel spüren. Insofern darf sich die SPD die Neuregelung als Erfolg verbuchen. Merkel kann das aber verschmerzen, weil Arbeitgeber fortan nur noch die Hälfte des einheitlichen Beitrags zahlen, der Rest ist Privatsache. Die aktuellen Milliarden-Rücklagen der Krankenkassen werden nicht lange darüber hinwegtäuschen, dass Gesundheit schon bald für alle teurer wird. Doch ob sich die Kosten nur moderat erhöhen oder davongaloppieren, hängt weniger von der Finanzierungstechnik als von der Frage ab, was wir uns künftig solidarisch leisten wollen oder können. Die Antworten darauf sind wirklich schwer.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: