Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Doping
Ex-Weltmeister: Telekom-Teamleitung forderte zu Doping auf

    Halle (ots) - Die Leitung des Teams Telekom habe ihm in den 90er Jahren zur Leistungssteigerung den Einsatz von Doping angeboten. Das sagte der damalige Profi-Radfahrer des Rennstalls und frühere Amateurweltmeister Uwe Raab der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Freitag-Ausgabe). Raab lehnte das Doping ab, "was meine Karriere besiegelte". Die Doping-Praktiken bei dem Team Telekom waren für Raab "neben meinem Alter der Grund für meinen Ausstieg aus dem aktiven Rennsport".  Raab war von 1993 bis 1995 Fahrer für das Team Telekom. Raab. "Ich habe mich damals gegen Doping entschieden, wollte diesen Irrsinn nicht mitmachen." Als er 1996 sah, wie einige seiner früheren Teamkollegen "plötzlich gefahren sind, war mir klar, was gespielt wurde."

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345/565-4307

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: