Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung

15.11.2006 – 19:40

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Sicherheitsbericht

    Halle (ots)

Der zweite Sicherheitsbericht der Bundesregierung birgt wichtige, auch politisch bedeutsame Botschaften. In kaum einem anderen Land leben die Menschen so sicher wie in der Bundesrepublik. Entgegen der Medienberichte über grausige Fälle von Kindestötungen, über bizarren Kannibalismus und "Todesengel" in Pflegeheimen nimmt die Zahl der Schwerverbrechen in Deutschland seit Jahren ab. Daraus folgt zunächst: Der Ruf nach schärferen Gesetzen und härteren Strafen ist zumindest nicht mit vorgeblich wachsender Kriminalität zu rechtfertigen. Deshalb ist, zweitens, weiterhin umso sorgfältiger abzuwägen, welchen Preis eine freiheitliche Gesellschaft in Form verstärkter Überwachung und vermehrter Eingriffe in die Privatsphäre für eine vermeintlich höhere Sicherheit zu zahlen bereit ist.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4025

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung
Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung