Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Verkehr Halle-Leipzig: S-Bahnen fallen wegen Motorenproblemen aus

Halle (ots) - Im Großraum Halle-Leipzig kommt es verstärkt zu Ausfällen der S-Bahn. Der Hintergrund sind Motorenprobleme. "Wir stellen vermehrt einen Ausfall der Fahrmotoren fest", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwochausgabe). Die betroffenen Züge müssten für längere Zeit in die Werkstatt. Die Folgen bekommen Fahrgäste seit Wochen zu spüren, vor allem auf den am stärksten frequentierten Linien zwischen Halle und Leipzig, der S3 und der S5/S5x. Anstatt zwei Züge aneinanderzukoppeln, wie es im Nahverkehrsvertrag mit den Ländern vorgeschrieben ist, setzt die Bahn dort mangels Fahrzeugen häufig nur einen Zug ein. Gerade im Berufsverkehr sind die Einzelbahnen oft überfüllt - so stark, dass Fahrradfahrer mitunter von den Schaffnern abgewiesen werden, wie die Zeitung schreibt. Das Fehlen der Züge habe auch andere Gründe, etwa Türstörungen, sagte der Bahnsprecher dem Blatt. Das Hauptproblem seien allerdings die Motorpannen. Erstmals aufgetreten seien diese im Frühjahr, derzeit fehlten infolgedessen "durchschnittlich vier Fahrzeuge pro Tag". Betroffen ist der Fuhrpark der ersten Stufe des Netzes mit 51 Zügen - von diesen steht derzeit fast jeder zehnte für längere Zeit in der Werkstatt. "Normalerweise haben wir den Anspruch, dass die Bahnen über Nacht repariert werden und am nächsten Morgen wieder zur Verfügung stehen", so der Bahnsprecher. Das sei in diesem Fall aber nicht möglich. Der defekte Motor müsse ausgetauscht werden, dies dauere mehrere Tage. Laut Sprecher gehen die Probleme auf Verschleiß zurück.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: