Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt/Politik Ärger um HFC-Stadion: Minister stoppt Zahlung

Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) will der Stadt Halle untersagen, Zuschüsse an den Betreiber des Fußballstadions zu zahlen, in dem der Drittligist Hallescher FC spielt. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Donnerstagausgabe). Eine Verfügung der Kommunalaufsicht ist demnach bereits in Arbeit. Es geht um jährlich bis zu 870.000 Euro. Stahlknecht begründet sein Vorgehen mit der in seinen Augen zu niedrigen Miete, die der Hallesche FC für die Nutzung des Stadions zahlt. Nach Aussage des Ministers beläuft sich die Miete auf 195.000 Euro, die Nebenkosten sind bei 50.000 Euro gedeckelt. Das sei nicht "marktüblich", moniert der Minister. Die Stadt Halle verstoße damit gegen EU-Beihilferecht. Der CDU-Politiker will nun als Chef der Kommunalaufsicht einen sofortigen Zahlungsstopp erwirken. Dieser werde so lange wirksam bleiben, bis die Stadt eine marktübliche Miete inklusive Betriebskosten erhebt oder bis sie für ihre Zahlungen eine Erlaubnis der EU vorlege, heißt es in einem internen Sachstandsbericht, den die Zeitung zitiert.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: