Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Stand der deutschen Einheit

Halle (ots) - Woran es bei der Einheit mangelt, zeigt der Bericht klar. Der Osten hinkt wirtschaftlich um ein Drittel hinterher - und das seit Jahren. Der Stillstand ist wie zementiert. Die Lebensperspektiven im Osten werden auf Dauer schlechter bleiben. Und der Westen wird weiter Ausgleichszahlungen leisten müssen. Abhilfe wäre also im Interesse aller. Eine breite Debatte wird sich freilich auch aus diesem Bericht und trotz des Jahrestages nicht ergeben. Es fehlt die Fantasie. Vor allem fehlt leider das Interesse.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: