Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Videoüberwachung auf Bahnhöfen

Halle (ots) - Überwachungskameras auf Bahnhöfen und in Zügen funktionieren nicht immer. Entweder sind es Attrappen oder die Technik ist abgeschaltet. Wegen Bauarbeiten. Bahnreisende werden sich zu Recht fragen, ob Letzteres nur ein bedauerlicher Einzelfall ist. Antwort: wohl kaum, angesichts der unzähligen Bahn-Baustellen landauf, landab. Jahrelang haben konservative Politiker, Sicherheitsbehörden und auch große Unternehmen wie der Bahnkonzern die Videoüberwachung als Allheilmittel gegen Gewaltkriminalität und Vandalismus gepriesen - mehr Abschreckung, ein höheres Sicherheitsgefühl, bessere Möglichkeiten der Strafverfolgung. All das ist nicht komplett falsch, und Deutschlands Bahnhöfe werden nun auch nicht von einem auf den anderen Tag unsicher werden. Aber das Vertrauen darauf ist empfindlich gestört.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: