Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung

13.11.2012 – 19:56

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Personalpolitik in Koalition Sachsen-Anhalt

Halle (ots)

Auf die Idee muss man erst einmal kommen: In einem Gesetzentwurf, der zu den am heißesten und längsten diskutierten der derzeitigen Wahlperiode des Landtages gehört, wird ein U-Boot versteckt. Wer am Donnerstag im Parlament die Hand für die Einführung der Gemeinschaftsschule in Sachsen-Anhalt hebt, stimmt damit automatisch über eine höchst fragwürdige Personal-Rochade der Koalition mit ab. Das ist einerseits dreist. Andererseits verwundert die Idee nicht wirklich: Die Koalition und die sie tragenden Fraktionen haben seit der Landtagswahl ein Versorgungssystem für Parteikader etabliert, das hier beispiellos ist. Bereits mit dem Koalitionsvertrag wurde vereinbart, wer welchen Job auf welchen Parteiausweis bekommt.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung