Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Doping

Halle (ots) - Es ist bestechend, wie fein heute die Nachweismöglichkeiten der Doping-Fahnder sind. Doch darf auch Skepsis eingeworfen werden. Welche Rückschlüsse lassen solche Mengen eines Wirkstoffs eigentlich zu? Dass sie von einer gezielten Dopingeinnahme herrühren? Oder vielleicht doch, dass sie über verseuchtes Essen in den Körper gelangt sein könnten? Genau das behauptet Contador. Man kann damit rechnen, dass sich der Fall Contador in die Länge ziehen wird - wie die Causa Pechstein. Denn letztlich geht es um dieselbe Frage: Darf man unterstellen, dass minimale Auffälligkeiten auch automatisch als Beweis für bewusstes Doping reichen?

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: