Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Umweltzonen

    Halle (ots) - Diese kommunale Hartnäckigkeit tut gut. Vor Ort kann so die Luft sauberer werden. Viele Menschen in den Ballungsräumen werden die strikte Reglementierung gern sehen, gilt doch die gesicherte Erkenntnis, dass Feinstaub und Stickoxide aus den Abgasen die Atemorgane extrem belasten. Aber selbst diese Einsicht wird Fahrer von Autos mit roten Plaketten nicht wirklich versöhnen. Sie werden sich durch den Gesetzgeber in ihrer Mobilität eingeschränkt fühlen. Die Alternative, Filter mit staatlicher Hilfe nachzurüsten oder gleich ein neues Auto zu kaufen, ist oft durch individuelle finanzielle Grenzen limitiert, auch wenn der gute Wille stark ist. Mit diesem Zwiespalt wird das Land vorerst leben müssen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: