Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Afghanistan

    Halle (ots) - Die in Kundus stationierten Soldaten schweben täglich in Lebensgefahr - und haben nun schon zum zweiten Mal die Justiz auf den Fersen. Angesichts der Zweifel an dem Afghanistan-Einsatz ist deshalb die Gefahr groß, dass man bald keine Kommandeure für solche Aufgaben mehr findet, die bereit sind, die Verantwortung zu schultern. Im Lager Kundus hat man Klein applaudiert nach dem Motto: Endlich hat's den Taliban mal jemand gezeigt. Das ist einerseits nachvollziehbar, zeigt andererseits aber eine Besorgnis erregende Verrohung.  Erhärtet sich die Faktenlage, dann muss es eine Sanktion geben. Nur: Mit einem Urteil ist es nicht getan. Wer die menschlichen und politischen Implikationen nicht im Blick hat, der richtet irreparablen Schaden an.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Jörg Biallas
Telefon: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: