Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Finanzminister: Landeshaushalt 2008 mit mehr als 100 Millionen Euro Überschuss

    Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) rechnet für dieses Jahr mit einem kräftigen Plus im Landeshaushalt. "Ich habe das öffentlich noch nicht gesagt, aber ich gehe von einem dreistelligen Millionenbetrag als Überschuss aus", sagte Bullerjahn der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagausgabe). Damit könne möglichen Risiken in den nächsten Jahren vorgebeugt werden. "Wir werden keine neue Schulden aufnehmen müssen, sondern können den Überschuss in eine Steuerschwankungsreserve stecken", so Bullerjahn weiter. Bullerjahn erwartet durch die Finanzkrise mindestens bis 2011 keine Auswirkungen auf Sachsen-Anhalt - trotz der Beteiligung an dem Rettungspaket des Bundes. Auch wenn Milliardenbeträge aus dem Rettungspaket abfließen, übernehme das zunächst der Bund. "Banken, die es in Anspruch nehmen, müssen Zinsen zahlen, mindestens zwei Prozent. Am Ende könnte es sich für den Staat sogar rechnen", sagte Bullerjahn dem Blatt.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: