Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Foto-Shooting Ärger in Naumburger Frauen-Fußballmannschaft

    Halle (ots) - Ein Foto-Shooting der Frauen-Fußballmannschaft der Naumburger SV 05 sorgt für großen Ärger. Wie die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Mittwoch-Ausgabe) berichtet, wurden die Aufnahmen für einen Mannschaftskalender - wohl auch unter dem Einfluss von Alkohol - freizügiger als geplant. Jetzt erstattet der Vater eines 13-jährigen Mädchens Anzeige. Seine Tochter habe mit ihrer gleichaltrigen Freundin nach zwei Bier-Mix-Getränken freiwillig Aufnahmen mit einem Schal sowie mit Händen vor dem Busen gemacht.

    Die Kalender-Idee stamme von der Mannschaft, sagt der Fotograf. Wie geplant seien anfangs Aufnahmen mit Kostümen gemacht worden. Später hätten die Spielerinnen freizügigere Aufnahmen machen wollen, so der Fotograf. Auch die beiden 13-Jährigen seien einverstanden gewesen. Sie sind die jüngsten in der Mannschaft. Viele Mitspielerinnen sind um die 20 Jahre alt. Der Vereinsvorsitzender Ulrich Klose versichert, man habe von dem Shooting nichts gewusst und hätten es nicht genehmigt." Erscheinen werde der Kalender nicht.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: