Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Zu Israel/Scharon: Scharons Befreiungsschlag

    Cottbus (ots) - Die Lausitzer Rundschau, Cottbus, zu Israel/Scharon:

    Ein ┬äErdbeben┬ô hat Israel ersch├╝ttert. Eine neue politische Landschaft ist im Entstehen und die Chancen f├╝r eine politische Regelung des jahrzehntelangen Konflikts mit den Pal├Ąstinensern haben sich ├╝ber Nacht verbessert. Erstmals werden sich dem W├Ąhler mindestens drei Volksparteien stellen: der rechts stehende Likud- Block, Ariel Scharons neue Partei der Mitte und die Arbeitspartei mit ihrem neuen Vorsitzenden Amir Perez. F├╝r das Parlament zeichnet sich damit bei den wahrscheinlich im kommenden M├Ąrz stattfindenden Wahlen ein deutlicher Linksrutsch ab: Nicht mehr die Nationalisten, sondern die Parteien der politischen Mitte d├╝rften dann in der Knesset das Sagen haben. Scharons Neugr├╝ndung und die Arbeitspartei d├╝rften wohl den Kern der k├╝nftigen Regierung bilden. W├Ąhrend beide Parteien im wirtschaftlich- gesellschaftlichen Bereich weit auseinander liegen, gleichen sich ihre au├čen- und sicherheitspolitischen Aussagen weit gehend: Beide treten ein f├╝r f├╝r einen Staat Pal├Ąstina, weitere Siedlungsaufl├Âsungen und die ┬äRoadmap┬ô zum Frieden mit den Pal├Ąstinensern. Doch auch der k├╝nftigen Regierung bleibt einer der kompliziertesten Streitpunkte erhalten. Denn beide Parteien lehnen ein R├╝ckkehrrecht f├╝r die pal├Ąstinensischen Fl├╝chtlinge ab. Trotz Scharons ┬äErdbeben┬ô ist darum ein baldiges Ende des Nahost-Konfliktes weiterhin nicht absehbar.


ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47069
R├╝ckfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: