Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Die Lausitz live und in Farbe Schleife bereitet sich auf das VI. Dudelsack-Festival vor

Cottbus (ots) - Noch allzu oft gilt Folklore hierzulande als etwas, womit man allenfalls Touristen anlocken kann. Und auch das dann gerade mal bis in den Spreewald, aber kaum über den Tagebaurand hinaus. Sorben und Wenden selbst möchten freilich nicht gern auf die Rolle als bunter Farbtupfer reduziert werden. Sie sehen sich als Bewahrer einer gelebten Tradition, Sprache und Kultur. Durch die Kohle haben sie zwar an Boden verloren, nicht aber ihre Wurzeln. Der Ziegenbalg-Dudelsack der Sorben verkörpert diese Wurzeln klanglich - er hält altes Liedgut wach und weckt neues Interesse bei jungen Musikanten - ob es die Schüler von Wolfgang Kottissek im sächsischen Schleife sind oder die der Musik- und Kunstschule Spree-Neiße im brandenburgischen Spremberg. Grenzen kennt der Dudelsack ohnehin nicht, gehört er doch zu den frühesten Instrumenten, die in Europa verbreitet waren. Wenn das Festival in Schleife seine verschiedenen nationalen Spielarten zusammenbringt, ist das auch ein Stück Musikgeschichte, das wir erleben werden - live und in Farbe. Denn auch die prachtvollen Trachten der Spieler und Tänzer haben etwas mit Historie und Identität zu tun. Mit Schleife und mit der Folklorelawine, die schon am kommenden Wochenende Lübbenau, Guben und Burg erreicht, ist die Lausitz in diesen Tagen ein guter Ort, um festzustellen, dass Folklore nichts Verstaubtes ist, sondern etwas höchst Lebendiges. Eine Lektion - gern auch für Touristen, aber nicht nur.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: