PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV mehr verpassen.

11.12.2018 – 11:39

Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV

Welttanzprogramm ist Kulturerbe - Antrag des ADTV erfolgreich

Welttanzprogramm ist Kulturerbe - Antrag des ADTV erfolgreich
  • Bild-Infos
  • Download

Der Antrag des Allgemeine Deutschen Tanzlehrerverbandes e.V. - Berufsverband für rund 3000 Tanzlehrende - das Welttanzprogramm in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufzunehmen, war erfolgreich.

Die Kultusministerkonferenz (KMK) ist den Auswahlempfehlungen des Expertenkomitees gefolgt und hat das Welttanzprogramm damit als "gutes Praxisbeispiel" anerkannt. Künftig darf sich das Welttanzprogramm in Deutschland mit dem UNESCO-Logo schmücken.

"Das ist eines der schönsten Weihnachtgeschenke, die ich in meiner langjährigen Arbeit für den ADTV bekommen habe", freut sich die ADTV-Präsidentin Cornelia Willius-Senzer.

Das in Deutschland entwickelte Welttanzprogramm (WTP) als inhaltliche und methodische Basis des Paartanzens wird täglich von Tausenden von Menschen gelehrt und getanzt. Es ist ein wichtiges, Gemeinschaft bildendes und Grenzen überschreitendes System von inzwischen weltweit kommunizierten Bewegungsabläufen zu Musik.

Anfänglich bezog sich das WTP nur auf das Schrittmaterial von Standardtänzen und lateinamerikanischen Tänzen. Heutzutage geht es darum, 5 Rhythmusfamilien zu identifizieren und in entsprechende Tanzbewegungen umzusetzen: Walzer, Disco, Swing, Latino und Tango. Jede Tanzschule wählt aus dem Welttanzprogramm diejenigen Tänze aus, die am besten zum Profil der Tanzschule und zur Klientel passt, und ist frei, die Inhalte anzupassen und weiter zu entwickeln.

Für den Antrag hatten sich bundesweit rund 43.000 Tanzbegeisterte engagiert. Außerdem hatten der European Dance Council (EDC) sowie der World Dance Council (WDC) ihre Unterstützung dokumentiert.

Das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes ist keine Erfassung des "deutschen Erbes". Es zeigt vielmehr lebendige kulturelle Traditionen und Ausdrucksformen, die in Deutschland praktiziert werden. Die in das Verzeichnis aufgenommenen Kulturformen sowie ihre Träger stehen exemplarisch für die Kreativität, den Innovationsgeist und das Wissen unserer Gesellschaft - so beschreibt es die UNESCO.

Die Urkunde wird am 16. April 2019 im Rahmen des Internationalen Tanzlehrerkongresses INTAKO in Düsseldorf übergeben werden.

Herzlich grüßt 
Heidi Schumacher 
Allgemeiner Deutscher Tanzlehrer-Verband e. V. (ADTV) 
Hauptstadtbüro - Presse, Kultur und Europa 
Heilmannring 59 B 
13627 Berlin 
Tel: 030/54826547, mobil: 0172/6951161 
www.adtv.de  heidi.schumacher@adtv.de