Tele 5

'Avatar'-Star Michelle Rodriguez: "Die ganze Technik macht uns immer fauler" Interview in 'Gottschalk' auf TELE 5 am Freitag, 15. April, 20.00 Uhr und Sonntag, 17. April, 23.55 Uhr (mit Bild)

'Avatar'-Star Michelle Rodriguez: 
"Die ganze Technik macht uns immer fauler"
Interview in 'Gottschalk' auf TELE 5 am 
Freitag, 15. April, 20.00 Uhr und 
Sonntag, 17. April, 23.55 Uhr (mit Bild)
Michelle Rodriguez, die u. a. im 3-D-Spektakel 'Avatar' spielte, hält von Technik und Maschinen erstaulich wenig: "Dieses ganze Technikzeug ist Müll. Du kannst davon haben, wie viel du willst. Dennoch helfen uns die ganzen Erleichterungen nicht wirklich, sondern machen uns immer fauler", sagt die... mehr

München (ots) - Michelle Rodriguez gilt als härteste Heldin Hollywoods, spielte in Kinohits wie 'The Fast and the Furious', 'Resident Evil' und dem 3-D-Spektakel 'Avatar'. Doch von Technik und Maschinen hält die Action-Darstellerin nichts: "Dieses ganze Technikzeug ist Müll. Du kannst davon haben, wie viel du willst. Dennoch helfen uns die ganzen Erleichterungen nicht wirklich, sondern machen uns immer fauler", sagt die 32-Jährige in der TELE 5-Sendung 'Gottschalk'.

"Wir müssen uns kaum noch bewegen, werden immer fetter und reden mit Computern, die alles für uns machen. Unsere Seele wird sich dadurch aber nicht weiterentwickeln, nur weil wir diesen Schnickschnack haben, wie 3-D-Technologie oder Fliegen mit Lichtgeschwindigkeit. Es wird Zeit, sich auf sich selbst zu besinnen", so die Texanerin, die ihre meisten Stunts selbst macht, in der kommenden 'Gottschalk'-Ausgabe.

Neben der Vorstellung von Rodriguez' neuem Blockbuster 'World Invasion: Battle Los Angeles' (Kinostart: 14. April) erzählt Thomas Gottschalk in seiner TELE 5-Kolumne von Arnold Schwarzeggers Rückkehr ins Show-Geschäft. Bei einer gemeinsamen Zigarre hat ihm der steirische Ex-Gouverneur von Kalifornien erstmals von dem Plan erzählt, eine Cartoon-Serie machen zu wollen, "zumal das auch seiner Optik sehr entgegenkommt." So muss der Held in der Trickserie 'The Governator' gegen die sogenannten "G.I.R.L.I.E.-Men" kämpfen. "Diesen Begriff hat Arnie selbst geprägt: Er sprach von ihnen, wenn er sich auf schwächliche Politiker bezog, die er alle wegpusten wollte, weil sie sich nichts trauten", weiß Gottschalk zu berichten.

Textrechte: ©Presse TELE 5, Verwertung (auch auszugsweise) honorarfrei nur bei Nennung der Quelle TELE 5.

Informationen und Bilder zum Programm auch unter www.tele5.de in der Presselounge.

Pressekontakt:

TELE 5 Ansprechpartner

Steffen Wulf, Tel. 089-649568-174;
E-Mail: presse@tele5.de

Bildredaktion: Judith Hämmelmann, Tel. 089-649568-182,
presse@tele5.de

Original-Content von: Tele 5, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Tele 5

Das könnte Sie auch interessieren: