Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

dena-Kongress: Energiewendegipfel in Zeiten von Koalitionsverhandlungen (Berlin, 20.-21.11.2017)

Dena-Kongress: Energiewendegipfel in Zeiten von Koalitionsverhandlungen (Berlin, 20.-21.11.2017)

Der Kongress der Deutschen Energie-Agentur (dena) fällt dieses Jahr in eine besondere Zeit: Die Verhandlungen für eine neue Regierungskoalition werden voraussichtlich noch in vollem Gange sein. Worauf kommt es dabei für die Energiewende an? Über diese und andere Fragen diskutieren am 20. und 21. November führende Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft auf dem dena-Kongress in Berlin.

Rund 100 Referentinnen und Referenten werden erwartet, darunter:

- Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries zur Energiewende in der neuen 
  Legislaturperiode,
- Tuomo Hatakka (Vattenfall Europe) und Gunnar Herrmann (Ford-Werke) zur 
  integrierten Energiewende,
- Dr. Barbara Schlomann (Fraunhofer Institut für System- und 
  Innovationsforschung ISI) und Julia Verlinden (Bündnis 90/Die Grünen) zur 
  Energieeffizienz,
- Jochen Flasbarth (Bundesumweltministerium) und Chad Frischmann
  (Drawdown-Projekt) zur Rettung des Klimas,
- Ole Møller-Jensen (Danfoss), Adrian Willig (Institut für Wärme und 
  Oeltechnik, IWO), Volker Dragon (Siemens Schweiz), Dr. Timm Kehler (Zukunft 
  ERDGAS), und viele weitere. 

Am ersten Kongresstag stehen die zentralen Fragen für Politik und Wirtschaft im Mittelpunkt: Wie sieht der Weg zu einem integrierten Energiesystem aus? Welche Transformationspfade muss Deutschland einschlagen, um seine Klimaschutzziele zu erreichen? Hierzu werden Sprecherinnen und Sprecher der neuen Bundestagsfraktionen Stellung beziehen. Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, wird erste Zwischenergebnisse aus der "Leitstudie Integrierte Energiewende" vorstellen.

Der Schwerpunkt des zweiten Kongresstags liegt auf neuen Geschäftsmodellen, smarten Lösungsansätzen und Best-Practice-Beispielen für die Umsetzung der Energiewende. Thematisiert werden unter anderem nachhaltige Stadtentwicklung, Digitalisierung sowie energetische Gebäudesanierung und Infrastruktur.

Im Rahmen des Kongresses wird die dena den internationalen "Energy Efficiency Award" für herausragende Energieeffizienzprojekte verleihen. Bei der Abendveranstaltung am 20. November werden die deutschen Finalisten des internationalen "Start Up Energy Transition Award" ihre Geschäftsmodelle präsentieren und Experten über die Perspektiven für den internationalen Klimaschutz diskutieren.

Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmer können beim dena-Kongress mit einem Matching-Tool neue Kontakte knüpfen, die online per Algorithmus ermittelt werden: kurz und bündig beim "Speed Networking" oder vertieft und projektorientiert beim "Matchmaking".

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung für den dena-Kongress am 20. und 21. November im bcc Berlin Congress Center unter www.dena-kongress.de.

Hinweis für Redaktionen: Für die Akkreditierung ist ein gültiger Presseausweis erforderlich. Weitere Informationen unter www.dena-kongress.de/anmeldung.

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Natalie Fechner, Chausseestraße 128 a,
10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 66 777-848, Fax: +49 (0)30 66 777-699, E-Mail: presse@dena.de,
Internet: www.dena.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Andreas Kuhlmann, Kristina Haverkamp
Aufsichtsratsvorsitzende: Iris Gleicke
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: HRB 78 448 



Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: