Sedus Stoll AG

Fünf Jahre dramatischer Rückgang im Markt der Büromöbel
Veränderungen der Arbeitswelt im Büro durch neue Informationstechnologien und Einrichtungen

    Berlin (ots) -

    Der Markt für Büromöbel befindet sich seit dem Jahr 2000 in einer rückläufigen Entwicklung, die sich ab 2002 beschleunigte und dramatische Formen annahm. Insgesamt schrumpfte der Büromöbelmarkt bis Ende 2005 um ein Drittel seines Gesamtvolumens. Auch wenn mit einer leichten Verbesserung der Lage zu rechnen ist, wird diese nicht das in den vergangenen fünf Jahren verlorene Volumen zurückgewinnen, so Dr. Bernhard E. Kallup, Vorstandsvorsitzender der Sedus Stoll AG, anlässlich eines Pressegesprächs am 19. Januar 2006 in den Berliner Seminarräumen von Sedus und Gesika in der Reinhardtstrasse.

    Der Wandel von der Industriegesellschaft hin zur Wissens- und Informationsgesellschaft hat sich fortgesetzt und beschleunigt. Fast 18 Mio. Menschen - die Hälfte aller Beschäftigten - arbeiten in Deutschland in einem Büro, dessen Strukturen sich noch nicht an die veränderten Anforderungen an einen Büroarbeitsplatz angepasst haben.

    Prof. Dr. Stephan Zinser, Fachhochschule Heidelberg, beschreibt in seinem Vortrag "Effekte und Erfolgskriterien flexibler Bürowelten" die Situation in deutschen Büros als veraltet. Die Effekte sind verheerend: Zinser belegt mit harten Zahlen, dass der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens u.a. davon abhängt, ob es ihm gelingt, die Bürowelt so zu gestalten, dass Raum und Zeit für Visionen entstehen, dass Mobilität, Kommunikation, interdisziplinäres, projektorientiertes Arbeiten im Team möglich sind ebenso wie Rückzug und Privatsphäre.

    Sedus antwortet auf diese Entwicklungen mit dem Arbeitsplatzkonzept "Place 2.5". Dr. Bernhard E. Kallup: "Basierend auf unserer Strategie "Life inspires" ist "Place 2.5" nicht nur die ökonomische, ästhetische, ergonomische und funktionale Antwort auf sich verändernde Herausforderungen der Arbeitswelt, wir bereichern die Arbeitswelt von morgen um eine emotionale Komponente."

Weitere Informationen:

Richard Bachinger Öffentlichkeitsarbeit Richard Bachinger Oberweg 19 D-60318 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 / 9552750 Fax:  +49 (0)69 / 557155 bachinger@bachinger-pr.de

Original-Content von: Sedus Stoll AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sedus Stoll AG

Das könnte Sie auch interessieren: