Alle Storys
Folgen
Keine Story von Vodafone GmbH mehr verpassen.

Vodafone GmbH

Tschüss 3G: Mehr LTE für Mainz, Wiesbaden und Chemnitz schon ab Mai

Tschüss 3G: Mehr LTE für Mainz, Wiesbaden und Chemnitz schon ab Mai
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

  • 3G-Netz von Vodafone macht Ende Juni bundesweit Platz für leistungsstärkeres LTE
  • Tests im Vorfeld bereiten den Weg für die deutschlandweite LTE-Erweiterung
  • Mainz, Wiesbaden und Chemnitz profitieren als Pilot-Städte schon ab 3. Mai von mehr LTE

Tschüss 3G: Mehr LTE für Mainz, Wiesbaden und Chemnitz schon ab Mai

Düsseldorf, 19.4.2021. Schon bald profitieren Millionen Vodafone Kunden von einem noch besseren LTE-Netz. Denn im Sommer macht das veraltete 3G-Netz deutschlandweit Platz für das modernere LTE-Netz. Anders ausgedrückt: Vodafone nutzt die verbliebene 3G-Fahrspur, um die LTE-Autobahn mit einer zusätzlichen Fahrspur zu erweitern. Die erforderlichen technischen Vorbereitungen hat Vodafone weitestgehend abgeschlossen und biegt nun auf die Zielgerade ein: Damit bei der bundesweiten Abschaltung im Sommer 2021 alles reibungslos funktioniert, untersucht das Unternehmen bereits im Vorfeld den Umstellungseffekt in verschiedenen Städten. Vodafone Kunden in Mainz, Wiesbaden und Chemnitz spüren den Leistungszuwachs als erstes – die Abschaltung des 3G-Netzes erfolgt dort bereits am 3. Mai 2021. Wenige Tage später wird dann die neue LTE-Spur nutzbar sein. In Mainz und Wiesbaden werden an mehr als 300 Standorten die 3G-Dienste abgeschaltet. Auch in Chemnitz sind es mehr als 300 Mobilfunkstationen.

Guido Weissbrich, Netzchef bei Vodafone: „Den überwiegenden Teil des ehemaligen 3G-Spektrums nutzen wir bundesweit schon heute für LTE. In Mainz, Wiesbaden und Chemnitz setzen wir erstmals die vollen 20 MHz aus dem ehemaligen 3G-Spektrum dauerhaft für die Datenübertragung mit LTE ein. Besonders in den Spitzenzeiten, wenn alle surfen und telefonieren, merken unsere Kunden das.“ Für den Tempo-Boost im LTE-Netz widmet Vodafone das bislang für 3G verwendete 2100 MHz Frequenzband mit insgesamt 20 MHz für LTE um. Vodafone verwendet davon bereits 15 MHz für LTE, in den drei Pilotstädten kommen nun die verbliebenden 5 MHz hinzu. Und zwar in beiden Fahrtrichtungen – sowohl im Upload als auch im Download sind dann jeweils 20 MHz aus dem 3G Frequenzspektrum für LTE umgewidmet worden.

Erste Erfahrungen mit dem um 3G-Bandbreite verbesserten LTE-Netz hat Vodafone bereits im letzten Jahr in Suhl in Thüringen gesammelt. Im Schnitt hat Vodafone dort eine um bis zu 40 Prozent höhere Datenrate festgestellt. Für den Zuwachs wurden seinerzeit jedoch nur 15 der insgesamt verfügbaren 20 MHz verwendet.

Im Zuge der Vorbereitungen auf den Stichtag 30.6.2021 haben Service-Techniker von Vodafone bislang mehr als 17.000 Mobilfunkstationen angefahren und die verbaute Systemtechnik für die Abschaltung vorbereitet. Deutschlandweit nutzen nur noch etwa zwei Prozent der Vodafone-Kunden kein LTE-Netz. Der Datenverkehr im 3G-Netz nimmt daher rapide ab: Seit Ankündigung der 3G-Abschaltung im Frühjahr 2020 hat er sich massiv reduziert und macht nur noch etwa 1,5 Prozent des gesamten mobilen Datenverkehrs im Vodafone-Mobilfunknetz aus.

Vodafone ermöglicht sanften Wechsel von 3G auf LTE

Damit Vodafone Kunden von LTE profitieren, müssen der Tarif und das Mobilfunkgerät LTE-Technologie unterstützen. Vodafone hat deshalb bereits in allen Tarifen die LTE-Nutzung freigeschaltet. Ältere SIM-Karten, die kein LTE unterstützen, tauscht Vodafone kostenlos aus. Wer kein modernes Smartphone nutzt und telefoniert, kann nach der 3G Abschaltung über das 2G Netz weiter telefonieren. Eine wesentlich bessere Sprachqualität bietet der Voice-over-LTE-Standard, der Sprachtelefonie über das LTE-Netz ermöglicht. Um davon zu profitieren, muss ein VoLTE-fähiges Smartphone genutzt werden. Bei den LTE-fähigen Smartphones ist die Datenübertragung zudem wesentlich schneller. Nach der 3G Abschaltung übertragen Geräte, die nicht LTE-fähig sind, Internetdaten nur noch im Schneckentempo über das 2G-Netz. Für den Umstieg auf leistungsfähigere Geräte hat Vodafone für alle 3G Kunden unter https://ltefueralle.de/ einen Online-Shop mit attraktiven Smartphone-Angebote für Wechselwillige eingerichtet.

Weitere Informationen zur 3G Abschaltung bei Vodafone: https://www.vodafone.de/ltefueralle

Vodafone Deutschland | Wer wir sind

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne. Jeder zweite Deutsche ist ein Vodafone-Kunde – ob er surft, telefoniert oder fernsieht; ob er Büro, Bauernhof oder Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzt. Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungspartner der deutschen Wirtschaft zählt Vodafone Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne zu seinen Kunden. Vodafone ist die #1 im deutschen Mobilfunk: Kein anderes Unternehmen in Deutschland vernetzt über sein Mobilfunknetz mehr Menschen und Maschinen. Kein anderes deutsches Unternehmen bietet im Festnetz mehr Gigabit-Anschlüsse an als die Düsseldorfer. Und kein anderer Konzern hat mehr Fernseh-Kunden im Land. Mit über 57 Millionen Mobilfunk-Karten, fast 11 Millionen Breitband-, 13,5 Millionen Fernseh-Kunden und zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit seinen rund 16.000 Mitarbeitern einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 12 Milliarden Euro. Als Gigabit-Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran: Heute erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz fast 24 Millionen Haushalte, davon über 22 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis 2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Mit seinem 4G-Netz erreicht Vodafone mehr als 98% aller Haushalte in Deutschland. Vodafones Maschinennetz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf fast 97% der deutschen Fläche. Seit Mitte 2019 betreibt Vodafone auch das erste 5G-Netz in Deutschland und erreicht damit rund 20 Millionen Menschen. 2021 wird Vodafone 5G für 30 Millionen Menschen ausbauen. Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30% am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk-Kunden, mehr als 27 Millionen Festnetz-Kunden, über 22 Millionen TV-Kunden und verbindet mehr als 118 Millionen Geräte mit dem Internet der Dinge. Vodafone vernetzt Menschen und Maschinen weltweit. Und schafft damit eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Dafür arbeitet Vodafone daran, sein Geschäft nachhaltig zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Vodafone nutzt Grünstrom, elektrisiert seine Fahrzeugflotte, setzt auf eine grüne Lieferkette und stellt sicher, dass 100% seiner Netztechnik wiederverwendet, weiterverkauft oder recycelt wird. Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT’s bis hin zu Diversitäts-Schulungen für Führungskräfte. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

Medienkontakt
Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500 medien@vodafone.com