PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Vodafone GmbH mehr verpassen.

20.03.2020 – 09:35

Vodafone GmbH

Vodafone schließt fiesestes Mobilfunkloch in Niedersachsen

Ein Dokument

- Holzmindener Ortsteil Mühlenberg empfängt erstmalig LTE
- Bundesweit einmalige Zusammenarbeit von Vodafone und Telekom
- Technische Sicherheiten im Falle eines Notrufs 

Düsseldorf, 20. März 2020 – Vodafone hat eine mobile Basisstation in Mühlenberg in Betrieb genommen – und damit das größte Mobilfunkloch Niedersachsens geschlossen. Vodafone-Kunden erleben dank LTE Handygespräche in kristallklarer Qualität und Breitbandinternet für unterwegs. Auch Telekom-Kunden profitieren künftig davon.

Mühlenberg wurde zum niedersächsischen Mobilfunk-Pilotprojekt. Lange Zeit war das Funkloch in Mühlenberg bekannt und stellte Telekommunikation vor Herausforderungen. „Kein Netz“ bei ausgehenden Notrufen sorgte für Aufregung in der Gemeinde. Der Sonderstaatssekretär für Digitalisierung Stefan Muhle setzte sich besonders für das nicht-vorhandene Mobilfunknetz im kleinen Ort Mühlenberg ein. Damit die Lücke so schnell wie möglich geschlossen werden konnte, kam es zu einem Zwei-Stufen-Plan und einer bundesweit einmaligen Zusammenarbeit von Vodafone und Telekom. „Gemeinsam mit der Vodafone wollten wir in Mühlenberg eine unkonventionelle und schnelle Lösung finden, die auch auf andere Gemeinden in Niedersachsen übertragbar ist. Das Projekt demonstriert, wie es gehen kann, wenn alle am Netzausbau Beteiligten die Ärmel hochkrempeln. Parallel nehmen wir derzeit rechtliche Anpassungen vor, um den Ausbau im ganzen Land zu beschleunigen“, so Staatssekretär Stefan Muhle.

Der Zwei-Stufen-Plan

Mit einem Zwei-Stufen-Plan ist die mobile Breitbandtechnologie LTE in Mühlenberg angekommen. Im ersten Schritt hat Vodafone die temporäre Basisstation (MRT) in Betrieb genommen. Vodafone verfügt in seinem bundesweiten Bestand über rund 150 mobile Basisstationen. Diese werden zum Teil an jedem Wochenende per LKW durch die Republik gefahren, um kurzzeitig bei Massen-Veranstaltungen (z.B. Open-Air-Festivals und Volksfeste) eingesetzt zu werden. Teilweise werden temporäre Masten auch an einem einzigen Ort für einen längeren Zeitraum genutzt, um Funklöcher zu schließen und somit die Mobilfunkversorgung deutlich zu verbessern – so wie jetzt in Mühlenberg. Die Telekom-Technik wird in den kommenden Tagen ebenfalls installiert, sodass auch Telekom-Kunden diese Dienste nutzen können. Die neue, mobile LTE-Station soll solange aufgebaut und in Betrieb bleiben, bis im zweiten Schritt eine dauerhafte Lösung durch eine fest installierte Mobilfunk-Station realisiert wird.

Schnelle Lösungen dort, wo sie gebraucht werden

Durch die neue Mobilfunkstation können Vodafone-Kunden schon heute die Vorteile von GSM und LTE (4G) genießen. LTE liefert Breitbandinternet für unterwegs: Die Kunden können mit LTE auch unterwegs im Internet surfen und mobile Datendienste nutzen. Dank LTE können die Nutzer zum Beispiel HD-Filme blitzschnell downloaden, Musikvideos in Top-Qualität genießen und Live-Übertragungen von großen Kultur- und Sportereignissen auch unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet in HD-Qualität anschauen. Zudem bietet LTE die Möglichkeit, in kristallklarer Qualität zu telefonieren. Die Telekom-Technik wird in den kommenden Tagen installiert, sodass auch Telekom-Kunden diese Dienste nutzen können. Dirk Ebrecht, der Leiter Politische Kommunikation Norddeutschland, freut sich über die gemeinsame Aktion. Der Erfolg führte zur Schließung des schwierig zu versorgenden Funklochs bei Mühlenberg und sorgte für einen großen Zugewinn an „Komfort und vor allem an Sicherheit für die Bürger in Mühlenberg und den Verkehr entlang der Bundesstraße B497“.

Vodafone Deutschland | Wer wir sind

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Jeder zweite Deutsche ist ein Vodafone-Kunde – ob er surft, telefoniert oder fernsieht; ob er Büro, Bauernhof oder Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzt. Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungspartner der deutschen Wirtschaft zählt Vodafone Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne zu seinen Kunden. Kein anderes Unternehmen in Deutschland vernetzt über sein Mobilfunknetz mehr Menschen und Maschinen als Vodafone. Kein anderes deutsches Unternehmen bietet im Festnetz mehr Gigabit-Anschlüsse an als die Düsseldorfer. Und kein anderer Konzern hat mehr Fernseh-Kunden im Land.

Mit 50,7 Millionen Mobilfunk-Karten, fast 11 Millionen Breitband-, 14 Millionen Fernseh-Kunden und zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit seinen rund 16.000 Mitarbeitern einen Serviceumsatz von fast 13 Milliarden Euro. Als Gigabit-Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran: Heute erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz fast 24 Millionen Haushalte, davon über 11,5 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis 2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. Mit seinem 4G-Netz erreicht Vodafone mehr als 98% aller Haushalte in Deutschland. Vodafones Maschinennetz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf fast 96% der deutschen Fläche. Seit Mitte 2019 betreibt Vodafone auch das erste 5G-Netz in Deutschland und wird 2020 damit rund 10 Millionen Menschen erreichen. 2021 wird Vodafone 5G für 20 Millionen Menschen ausbauen.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von 30% am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit rund 625 Millionen Mobilfunk-, 27 Millionen Festnetz- und 22 Millionen TV-Kunden.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

Medienkontakt
Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500
medien@vodafone.com