Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Vodafone GmbH mehr verpassen.

03.02.2020 – 15:12

Vodafone GmbH

Digitalstandort Main-Kinzig-Kreis: Breitband Main-Kinzig GmbH und Vodafone planen Glasfaserausbau in 163 Gewerbegebieten

Digitalstandort Main-Kinzig-Kreis: Breitband Main-Kinzig GmbH und Vodafone planen Glasfaserausbau in 163 Gewerbegebieten
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

- Standortvorteil: Rund 2.500 Unternehmen sollen bis Ende 2021 
  Gigabit-Anschlüsse erhalten
- Finanzierung steht: 13,2 Millionen Euro teurer Netzausbau gestartet
- Schnell buchen lohnt sich: Vorvermarktung startet ab sofort 

Düsseldorf/Gelnhausen, 03. Februar - Die Breitband Main-Kinzig GmbH und Vodafone Deutschland wollen gemeinsam den Wirtschaftsstandort Main-Kinzig fit für das Gigabit-Zeitalter machen. Dafür planen beide Partner eine wichtige Infrastrukturmaßnahme - den Ausbau eines Glasfasernetzes in 163 Gewerbegebieten des größten Landkreises in Hessen. Insgesamt sollen hier rund 2.500 Unternehmen von einem Glasfaseranschluss mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde profitieren. Solche Hochleistungs-Anschlüsse sind notwendig für Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Sicherung der Arbeitsplätze in der Region. Denn in den kommenden fünf Jahren werden sich die im Festnetz transportierten Datenmengen versiebenfachen. DSL über die alten Kupferleitungen reicht dafür nicht mehr aus.

Landrat Thorsten Stolz: "Dieser nächste große Ausbauschritt in unserem Landkreis ist für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Main-Kinzig ein immens wichtiger. Kein Unternehmen, das auch in zehn Jahren noch stark am Markt vertreten sein will, kann auf gigabitfähige Leitungen verzichten. Wir stärken mit unserem gemeinsamen Ausbauprojekt die heimische Wirtschaft, machen sie fit für die Zukunft und daher freue ich mich, dass schon viele Unternehmen dieses Ausbau-Angebot angenommen haben. So geht vorausschauende Unternehmensführung."

Rolf-Peter Scharfe, verantwortlicher Leiter Glasfaser-Kooperationen bei Vodafone Deutschland: "Der Main-Kinzig-Kreis schreibt Zukunft. Denn er geht jetzt ins Gigabit-Zeitalter - mit einem Hochleistungs-Glasfasernetz, das als reines Gewerbe-Betreibermodell vom Landkreis gebaut und von Vodafone betrieben wird. Das ist in Hessen einzigartig. Gemeinsam wollen wir die Region auch in den Gewerbegebieten vom digitalen Standstreifen auf die Überholspur bringen und erste Unternehmen noch in diesem Jahr an die Glasfaserautobahn anschließen. Möglich macht das eine weitsichtige Politik, die heute schon die Weichen für die digitale Zukunft stellt."

Der Main-Kinzig-Kreis hat seit 2012 kontinuierlich in den Breitbandausbau investiert. Nun stellt er erneut insgesamt 13,2 Millionen Euro für den Bau einer hochmodernen Glasfaser-Infrastruktur bereit. Die Hälfte dieser Kosten übernimmt der Bund, 40 Prozent kommen vom Land und der Rest von der Breitband Main-Kinzig GmbH bzw. vom Kreis. Insgesamt sollen bis spätestens Ende 2021 so rund 2.500 Unternehmen in 163 reinen Gewerbegebieten einen schnellen Internetanschluss erhalten. Zunächst mit Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde und mittelfristig um ein Vielfaches schneller.

Die Breitband Main-Kinzig GmbH baut das Glasfasernetz. Vodafone Deutschland pachtet diese passive Infrastruktur, ergänzt sie mit seiner aktiven Technik und übernimmt Betrieb, Vermarktung und Service. So schaffen der Landkreis und Vodafone gemeinsam die Grundlage, dass Leben und Arbeiten in der Region auch im digitalen Zeitalter gut vereinbar bleiben.

Der Main-Kinzig-Kreis baut seine Datenautobahn weiter aus

Mit dem Glasfaserausbau in den Gewerbegebieten erhält jeder Unternehmer eine eigene Zufahrt zur Datenautobahn des Main-Kinzig-Kreises. Durch die hohe Investitionssumme und die Fördermittel erhalten die Unternehmer des Main-Kinzig-Kreises, die ihren Sitz in reinen Gewerbegebieten haben, die einzigartige Chance bei der Digitalisierung ganz vorn dabei zu sein.

Die Vorvermarktung beginnt ab sofort und endet zum 31. März. Erfolgt die Bestellung in diesem Aktionszeitraum, sind der Gebäudeanschluss und die Installation kostenlos. Danach müssen die Anschlusskosten von mind. 2.500 Euro netto von den Unternehmen selbst getragen werden. Allen voran die Politik des Main-Kinzig-Kreises empfiehlt daher den Unternehmen bzw. Gebäudeeigentümern unbedingt den kostenlosen Anschluss im Zuge der Erschließung der Gebiete errichten zu lassen.

Interessierte Unternehmen können sich unter https://vodafone.de/mkk-business zum Glasfaser-Ausbauprogramm informieren, Tarifdetails einsehen und die Verfügbarkeit an ihrer Adresse prüfen.

Oder sie melden sich hier zu einer der folgenden Informationsveranstaltungen an:

Datum Ort

06. Februar um 19:00 Uhr Forum in den Spessart-Thermen in Bad Soden-Salmünster

10. Februar um 19:00 Uhr Erlenhalle, großer Saal in Erlensee

11. Februar um 19:00 Uhr Main-Kinzig-Forum, Barbarossasaal in Gelnhausen

Vodafone Deutschland | Wer wir sind

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Jeder 
zweite Deutsche ist ein Vodafone-Kunde - ob er surft, telefoniert oder 
fernsieht; ob er Büro, Bauernhof oder Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzt.
Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer 
Hand. Als Digitalisierungspartner der deutschen Wirtschaft zählt Vodafone 
Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne zu seinen Kunden. Kein anderes 
Unternehmen in Deutschland vernetzt über sein Mobilfunknetz mehr Menschen und 
Maschinen als Vodafone. Kein anderes deutsches Unternehmen bietet im Festnetz 
mehr Gigabit-Anschlüsse an als die Düsseldorfer. Und kein anderer Konzern hat 
mehr Fernseh-Kunden im Land. 
Mit 49,6 Millionen Mobilfunk-Karten, fast 11 Millionen Breitband-, 14 Millionen 
Fernseh-Kunden und zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone 
Deutschland mit seinen rund 16.000 Mitarbeitern einen Serviceumsatz von fast 13 
Milliarden Euro. 
Als Gigabit-Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland 
voran: Heute erreicht Vodafone in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz fast 
24 Millionen Haushalte, davon über 11 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis
2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen 
versorgen. Mit seinem 4G-Netz erreicht Vodafone rund 79 Millionen Menschen. 
Vodafones Maschinennetz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf 
fast 95% der deutschen Fläche. Seit Mitte 2019 betreibt Vodafone auch das erste 
5G-Netz in Deutschland und wird 2020 damit rund 10 Millionen Menschen erreichen.
2021 wird Vodafone 5G für 20 Millionen Menschen ausbauen.
Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von 30% am Gesamtumsatz die größte 
Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten 
Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit rund 625 Millionen 
Mobilfunk-, 27 Millionen Festnetz- und 22 Millionen TV-Kunden. 

Weitere Informationen unter www.vodafone-deutschland.de oder unter www.vodafone.com.

Medienkontakt
Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500
medien@vodafone.com