PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Vodafone GmbH mehr verpassen.

16.07.2018 – 15:04

Vodafone GmbH

Kommunikation mit Händen und Füßen: "Tag für Gehörlose" bei Vodafone in Recklinghausen

Kommunikation mit Händen und Füßen: "Tag für Gehörlose" bei Vodafone in Recklinghausen
  • Bild-Infos
  • Download

Pilotprojekt: Erster Workshop für Hörgeschädigte über digitale Helfer im Alltag Apps und Sprachassistenten helfen Gehörlosen bei der täglichen Kommunikation

Recklinghausen, 16. Juli 2018 - Etwa 2.400 Menschen im Kreis Recklinghausen leiden unter einer hochgradigen Hörbeeinträchtigung, 600 sind gehörlos. Für sie alle hatte der Dolmetscher für Gebärdensprache Thorsten Rose am Samstag im Vodafone-Shop Recklinghausen eine gute Nachricht: "Gehörlose und Telekommunikation passen gut zusammen. Moderne, technische Hilfsmittel durch Smartphones machen die Welt für Gehörlose einfacher. Spracherkennungs-Apps oder Online-Dolmetscher unterstützen Gehörlose im Alltag - für die Gespräche im Treppenhaus, beim Einkauf oder bei der Familienfeier", sagte der Gehörlosen-Experte. Erstmals hatte der Vodafone-Shop Recklinghausen an diesem Samstag, 14. Juli 2018, zu einem "Tag für Gehörlose geladen. Mit 15 Teilnehmern war der erste Workshop dieser Art komplett ausgebucht.

Tenor: Telekommunikation ist weit mehr als telefonieren. Gerade die Nutzung von Internet, mobilen Datendiensten und WLAN-Hotspots hilft Hörgeschädigten sehr. "Sehen statt Hören" lautet die Devise. Die Angebote sind da, doch leider fällt es Gehörlosen nicht einfach, aus den vielfältigen Produktpaletten der Telekommunikationsanbieter das für sie passende Angebot zu finden. Denn ein Filial-Besuch ist für den gehörlosen Kunden eine enorme Herausforderung, denn er muss sich entweder per Schriftverkehr oder Lippenlesen mit dem Verkäufer verständigen. Damit auch Gehörlose die Möglichkeit bekommen sich persönlich über das gesamte angebotene Produktportfolio, hatte Vodafone den ersten Gehörlosen-Tag in der Filiale Recklinghausen veranstaltet.

"Wir haben einen langjährigen Kunden, der u.a. beruflich Dolmetscher für Gehörlose ist", sagt Tanja Holz, stellv. Filialleiterin des Vodafone Shops in Recklinghausen. "Vor Kurzem kam ein taub-stummes Paar zu uns in die Filiale und bat darum, dass wir sie schriftlich beraten. Da kam mir spontan die Idee unseren Dolmetscher-Kunden anzurufen, der sich sofort bereit erklärte vorbei zu kommen und das Beratungsgespräch zu übersetzen. Mit seiner Hilfe konnten wir dem Pärchen unsere Produkte und Tarife ausführlich erklären und sie konnten wiederum Nachfragen stellen. Was mich an diesem Termin so berührt hat, ist die Freude und Dankbarkeit des Pärchens, dass wir dieses Gespräch für sie möglich gemacht haben. Ich wünsche mir, dass jeder Gehörlose diese Möglichkeit hat." Daraus wurde die Idee geboren, eine solche Beratung für einen größeren Kreis von Hörgeschädigten und Gehörlosen zu organisieren. Vodafone hatte 3 Dolmetscher für den Tag gebucht. Das war Thorsten Rose mit seinen Mitarbeitern Kim Weiland und Timo Rosenbaum.

Digitale Helfer können Gehörlose unterstützen

Ein wichtiges Hilfsmittel für die Kommunikation von Hörgeschädigten sind Spracherkennungs-Apps. Das Prinzip ist ähnlich wie beim Lippenlesen und daher zur Unterstützung der Kommunikation geeignet.. Es gibt auch Apps zum Erlernen der Gebärdensprache zum Beispiel die Deutsche Gebärdensprache-App, die das Lernen mit 81 zur Verfügung stehenden Videos erleichtert.

Deutlich teurer, aber wirkungsvoll: Der mobile Dolmetscher-Dienst VerbaVoice vermittelt flexibel Dolmetscher online oder vor Ort, die das Gesagte in schriftlichen Text oder Gebärdensprache übersetzen. Über die App kann ein Dolmetscher gebucht werden, der zum vereinbarten Datum live bei einem Gespräch oder Vortrag dabei ist - online, vor Ort und in Echtzeit. Zwar können Hörbehinderte häufig Lippenlesen, aber bei schnellem Sprechen, beispielsweise in einer Vorlesung, erleichtert die App das Verständnis mithilfe von Live-Untertiteln oder Gebärdensprache-Videos des Dolmetschers. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte oder eine Mitschrift wird ebenfalls angeboten.

Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten
Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik.
Mit seinen 14.000 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz
und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den
Infrastruktur-Ausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren
Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft -
ob im Festnetz oder im Mobilfunk. Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein
breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert
Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der
deutschen Cloud. Rund 90 % aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern
haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit mehr als 46 Millionen
Mobilfunk-Karten, 6,6 Millionen Festnetz-Breitband-Kunden sowie zahlreichen
digitalen Lösungen erwirtschaftete Vodafone Deutschland im letzten Geschäftsjahr
einen Serviceumsatz von über 10 Milliarden Euro.
Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe,
einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt
eigene Mobilfunk-Netze in 25 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 45
Nationen. In 18 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen.
Vodafone hat weltweit rund 535,8 Millionen Mobilfunk- und 19,7 Millionen
Festnetz-Kunden. Weitere Informationen unter www.vodafone-deutschland.de


Vodafone Kommunikation
+49 211 533-5500
medien@vodafone.com

Vodafone GmbH. Die gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie hier:
vodafone.de/pflichtangaben