Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Ein Comeback für das Abendbrot: der neue Aktionskatalog Herbst
Winter der Deutschen Innungsbäcker

Der Aktionskatalog Herbst / Winter 2018

Ein Dokument

Die Werbegemeinschaft des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. veröffentlicht exklusiv für Mitglieder den neuen Aktionskatalog für Herbst / Winter 2018. Neben klassischen saisonalen Themen wie Weihnachten und der erfolgreichen Charity-Aktion "Ein Brot, das Gutes tut" widmet sich die Ausgabe dem Thema "Abendbrot", welches sich wieder großer Beliebtheit erfreut.

Mit dem Aktionskatalog Herbst / Winter 2018 feiert die Werbegemeinschaft das Comeback des Abendbrots: "Junge Menschen entdecken wieder das traditionelle Abendbrot, um gemeinsam den Abend zu genießen", so Vorstandsvorsitzende Maren Andresen. Mit kreativen Aufstrichen, Salat und guten Getränken wird der Abend im Kreise der Liebsten zum feinen Ereignis am Ende des Tages. Im Mittelpunkt steht dabei bestes Brot vom Innungsbäcker. Einfallsreiche und aufmerksamkeitsstarke Werbemittel wie Butterdosen und Schneidebretter verhelfen Innungsbäckern, ihren Kunden die Tradition des Abendbrotes wieder in Erinnerung zu rufen.

Auch für die Weihnachtszeit stellt die Werbegemeinschaft kreative und aufsehenerregende Plakate und Werbemittel bereit, um den Betrieben zu einer erfolgreichen Saison zu verhelfen. Ebenso lohnt es sich, unterjährig Kunden mit Qualität, Verlässlichkeit und Kreativität zu überzeugen - als Anlässe dazu dienen Plakate und Werbemittel zu Themen wie Brotkultur aus Deutschland und Streetfood vom Bäcker. Darüber hinaus werden wichtige Herausforderungen wie die Nachwuchsgewinnung und die Außendarstellung auf Messen aufgegriffen und bieten Anreiz für eigene Aktionen in den Betrieben. Wie immer sind alle Plakate auch individualisierbar.

Innungsbäcker erhalten den Aktionskatalog mit allen Marketing-Aktionen in den kommenden Tagen per Post, darüber hinaus ist er auch online unter https://www.baeckerhandwerk.de/aktionsbuero/aktionskatalog/ erhältlich. Das Aktionsbüro der Werbegemeinschaft steht für Fragen interessierter Betriebe per Telefon (030 / 20 64 55 -55, Mo-Fr von 8.00 bis 17.00 Uhr) oder E-Mail (aktionsbuero@innungsbaecker.de) zur Verfügung.

Über den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Die deutschen Innungsbäcker werden seit 1948 durch den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. auf lokaler, regionaler, Bundes- sowie EU-Ebene vertreten. Als Spitzenverband des backenden Gewerbes in Deutschland vertritt der Zentralverband die Interessen von 11.347 Betrieben mit ca. 273.700 Beschäftigten in Bäckereien, Konditoreien, Familienbetrieben und Großbäckereien. Durch den engen Kontakt zum Gesetzgeber hat der Verband gemeinsam mit den Landesinnungsverbänden und den Bäckerinnungen die Möglichkeit, die Interessen seiner Mitglieder erfolgreich durchzusetzen. Durch seine Arbeit sichert der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. die Zukunft der deutschen Innungsbäcker, indem er auf die Politik zugeht und die Belange des Bäckerhandwerks vertritt. Bei der Vorbereitung neuer Gesetzesentwürfe, Verwaltungsanordnungen oder politischen Planungen steht der Zentralverband den Verantwortlichen beratend zur Seite und versorgt sie mit wertvollen Informationen. Auch die Förderung des Nachwuchses ist ein zentraler Punkt in der Verbandsarbeit. Mit Initiativen wie "Bäckman" oder "Back dir deine Zukunft" werden gezielt Kinder und Jugendliche über den Beruf des Bäckers informiert. Neben der Interessenvertretung seiner Mitgliedsunternehmen und der Nachwuchsförderung klärt der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. über die Internetseite www.innungsbaecker.de auch Verbraucher rund um die Themen Brot, Backwaren und das Bäckerhandwerk auf. Ob Rezepte oder Artikel zur Brotkultur in Deutschland, hier werden der Innungsbäcker und die Kunst des Brotbackens in den Mittelpunkt gerückt. Der Zentralverband wird durch das Präsidium des Bäckerhandwerks mit Michael Wippler als Präsidenten vertreten. Die Geschäfte leitet Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider.

Pressekontakt:
Meike Bennewitz, Pressereferentin
Tel: (030) 20 64 55-56
E-Mail: bennewitz@baeckerhandwerk.de

Internet: www.baeckerhandwerk.de  



Weitere Meldungen: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: